Der Mensch im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit

Ausstellungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
hoehe augen
hoehe augen1
hoehe augen2

„Auf Augenhöhe“ heißt die jüngste Ausstellung des Kunstforums Seligenstadt e.V. in der Galerie Kunstforum, die am 6. Oktober vor einem großen Publikum eröffnet wurde.

Hier wurden die Arbeiten zweier ganz unterschiedlicher Fotografen zusammengebracht, die das Thema „Begegnungen auf Augenhöhe“ vereint. „Ob ein Mensch dem anderen auf Augenhöhe begegnet, hängt von seiner inneren Haltung ab, und diese ist grundsätzlich nicht sichtbar, sondern wirkt im Verborgenen“, sagte Kuratorin Dr. Angela Beike in ihrer Eröffnungsrede. Der renommierte Fotograf Günter Pfannmüller und der Autodidakt Dr. Frank Freytag zeigen mehr als nur das Antlitz eines Menschen. Ihr Blick geht tiefer und berührt den Betrachter in der Seele. Zu sehen sind in der Ausstellung dokumentarische Bilder, Bilder voller Geschichten, voller Würde und Schönheit - Bilder, die die Seele des Betrachters berühren.

Der Frankfurter Günter Pfannmüller, Mitglied im Berufsverband Freier Fotografen, geehrt durch zahlreiche Auszeichnungen und bekannt durch Veröffentlichungen in bekannten internationalen Publikationen, zeigt Ausschnitte aus seinem Werk „In Search of Dignity – Eine fotografische Expedition zur Wiege der Menschheit“. Mit einem selbst konstruierten transportablen Fotoatelier reisten Pfannmüller und der Autor Wilhelm Klein nach Äthiopien, Kenia, Indien, Myanmar, Thailand und Bhutan und portraitierten Repräsentanten der letzten traditionell lebenden Kulturen. Pfannmüllers Sujets sind Mütter, Tänzer, Mönche, Bauern, junge Krieger oder Händler in Dörfern Afrikas und Asiens, die fast alle das erste Mal vor einer Kamera standen. Ein neutraler Hintergrund hebt die Schönheit der Kleidung, die Originalität des Schmucks und die traditionelle Körperkunst hervor.

Dr. Frank Freytag ist Arzt in Neu-Isenburg und setzt sich seit 2004 intensiv mit der Fotografie auseinander, was ihn 2005 zur Initiierung des Hilfsprojektes „Capodanca“ im Nordosten von Brasilien bewegte. Drei- bis viermal im Jahr reist er dorthin. Bei diesen Reisen entstanden auch die Bilder, die anfangs dazu gedacht waren, die Lebensumstände der Menschen zu dokumentieren. Fotografie ist für Freytag „eine Übung in Achtsamkeit, Ausdruck des Respekts vor dem Objekt, Selbstreflexion und vor allem vitalisierend.“ Kinder, vertieft in ihr Spiel, alte Menschen mit gefurchten Gesichtern, in denen sich die Geschichte ihres Lebens eingeschrieben hat, immer wieder steht der Mensch im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Die Ausstellung „Auf Augenhöhe“ läuft bis zum 15. Dezember 2013 und ist geöffnet freitags, samstags, sonntags und feiertags von 15 bis 18 Uhr; Eintritt frei. Die Werke können alle käuflich erworben werden.

Am Sonntag, den 17. November 2013, gestaltet die Theatergruppe Kunstforum das Begleitprogramm mit einer lyrischen Lesung zum Thema „Was ist der Mensch“, was einen anregend nachdenklichen Nachmittag verspricht. Am Sonntag, den 24. November, gibt es „Wein, Wasser und Worte zur Kunst“, zu denen auch die Fotografen wieder anwesend sein werden.

Foto: Günter Pfannmüller (links) und Dr. Frank Freytag auf der Ausstellungseröffnung in Seligenstadt.

Foto: Ein Kinderportrait von Frank Freytag.

Foto: Ein Kinderportrait von Günter Pfannmüller.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner