Untersuchung gestartet: Bakterien im Trinkwasser?

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es gibt Hinweise darauf, dass sich hessen- oder sogar bundesweit in neu verbauten Wasserzählern vereinzelt das Bakterium Pseudomonas aeruginosa befinden könnte. Das Gesundheitsamt hat alle Wasserversorger des Main-Kinzig-Kreises dazu aufgerufen, in den betroffenen Einrichtungen und Privathaushalten Trinkwasserproben zu entnehmen und folgt damit einem Erlass der Landesregierung.

Es handelt sich dabei um einen Keim, der bei gesunden Menschen unbedenklich ist, bei immungeschwächten Personengruppen und Kleinstkindern aber Infektionen auslösen kann. Die Einrichtungen und Privathaushalte, die davon betroffen sein könnten und bei denen eine Wasserprobe entnommen werden soll, werden von den zuständigen Wasserversorgern informiert. Die genaue Ursache, wie das Bakterium in die Wasserzähler gelangen konnte, ist laut ersten Stellungnahmen, unter anderem des Hessischen Sozialministeriums und des Bundes der Energie- und Wasserwirtschaft, noch nicht einwandfrei ermittelt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner