Nidderau 2 steigt aus der A-Liga ab

Kegeln
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die 2. Mannschaft der Nidderauer Sportkegler ist in der A-Liga Geschichte. Eine erneute Niederlage im Heimspiel gegen KSG Florstadt 1 zeigte die deutlichen Schwächen auf.

Mit 1549:1642 Holz war die Niederlage deutlich. Die beteiligten Spieler waren Tim Schulze mit 397, Bernd Unthan und der „Rookie“ Benjamin Weber spielten je 368 Holz und Max Unthan konnte 416 Kegel fällen. In der nächsten Saison ist die B-Liga die Heimat von Nidderau 2.

KSG Florstadt 2 Mix war der Gegner im heutigen Heimspiel für Nidderau 3. Stark, i. O., „geht so“ und „schwach“ sind die Umschreibung der Ergebnisse der Nidderauer Spieler und Spielerinnen. Das Attribut „stark“ für Janika Fries mit 411, i. O. für Karlheinz Fries mit 399 Holz, „geht so“ für Karin Jerstädt mit 378 Holz und „schwach“ für unseren Senior Klaus Schaffert mit 320 Holz. 1508:1557 lautete der Endstand.

Anlass für Freude am 16. Spieltag bot wieder einmal Nidderau 1 im Heimspiel gegen SG Friedberg/Dorheim 2. 54 Holz mehr auf dem Konto bedeuteten einen ungefährdeten Sieg (5134:5080) der Nidderauer. Die Spieler waren: Jürgen Möller 825, Thomas Desch 854, Rainer Demuth 815, Jens Kittel 896, Bernd Möller 861 und Hans Weber 883 Holz. In der aktuellen Tabelle stehen die Nidderauer in der Gruppenliga 2 auf dem 2. Platz. Diesen Platz gilt es in den beiden letzten Punktspielen der Saison 2019/2020 zu verteidigen. Der Tabellenführer aus Aschaffenburg ist nicht mehr einzuholen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!