„Ausflug in die Welt der Rhythmik“

Kurse
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen der Sonderausstellung "Spielsachen-Glücksbringer-Opfergaben.

Ausgewählte Objekte der Antike des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums zu Besuch im Museum Schloss Steinheim" und in Zusammenarbeit mit dem Musikzentrum St. Gabriel in Hainburg findet am Donnerstag, 5. Dezember, um 18 Uhr ein Rhythmus-Workshop mit Sven Garrecht statt. Neben der rituellen und symbolischen Bedeutung spielte Musik im Altertum immer eine besondere Rolle in den sozialen Strukturen der Gesellschaft. Im antiken Rom war sie unverzichtbare Begleiterin im Kult, bei Leichenfeiern, im Heer und bei Staatsaktionen wie beispielsweise Triumphzügen.

Die Teilnehmenden können sich an diesem Abend auf einen Ausflug in die Welt der Rhythmik verschiedener Kulturen freuen. Wie jeder ohne Noten ausgefallene Rhythmen problemlos spielen kann, können die Teilnehmenden selbst erleben. Nach einer kurzen Einführung in die graphische Notation werden unter Anleitung verschiedene Percussion-Instrumente ausprobiert.

Die Kosten für den Workshop in der Reihe "Wissensdurst" betragen drei Euro pro Person zzgl. Museumseintritt (inkl. Getränk). Teilnahmebedingung ist die telefonische oder schriftliche Anmeldung bis donnerstags vor dem Termin unter Telefon 06181-295-1799 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der nächste WissensDurst Termin findet am 13. Februar 2020 um 18 Uhr statt: Bertram Wolf führt an diesem Abend seine eindrucksvolle Ausrüstung eines Auxiliarsoldats vor und berichtet viel Spannendes aus dem militärischen Alltag der Soldaten. Weitere Termine im Rahmen der Sonderausstellung "Spielsachen-Glückbringer-Opfergaben" finden sich auf www.museen-hanau.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS