Meine Wahlentscheidung

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zur Landtagswahl am 28. Oktober 2018 in Hessen äußert sich VORSPRUNG-Leser Dr. Gerhard Stehlik in einem Leserbrief.

"Spätestens seit der Wahl von Donald Trump sollte man wissen, dass ich kein Einzelgänger bin, wie das oft unterstellt wird. Meine Wahlentscheidung lautet: 'CO2 kühlt.' Es gibt auch einen Bundestagsabgeordneten, den Chemiker Dr. Rainer Kraft aus Augsburg, der im Deutschen Fernsehen verkündet hat: 'Es gibt keinen Treibhauseffekt.' Das Problem ist, mein Kollege ist nicht in der FDP, bei der ich lange Mitglied war, sondern in der AfD. Die Wahl der FDP war bei mir vorprogrammiert. Auch die Wahl von Heiko Kasseckert wäre das, ganz besonders, nachdem er in der Podiumsdiskussion: 'Braucht Hessen mehr oder weniger Europa?' in der 'Alten Schule' in Großauheim sagte, der Strompreis in Deutschland dürfe nicht noch weiter steigen. Und doch wähle ich ihn nicht, weil er nicht gesagt hat, dass – um dieses Ziel zu erreichen - die Kündigung der schwarz-grünen Bouffier-Koalition und der Rücktritt der CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin nötig wäre. Noch schlimmer, CDU-Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will nun Zwangsmaßnahmen durchsetzen für noch mehr ineffiziente Stromtrassen. Die machen Strom noch viel teurer. Deutscher Nationalismus ist mir als gebürtiger 'Alt Badener' und langjähriger Bürger von Trier, das einst von den Berliner 'Deutsch-Preußen' besetzt wurde, verhasst, nicht aber luxemburgischer oder gar lichtensteinischer! Ich bin leidenschaftlich für mehr Regionalismus und für mehr finanzielle Autonomie im Sinne eines CH – Kantons. Hessen hätte eine echte neue Verfassung gebraucht. Hier endlich die Todesstrafe abzuschaffen, ist ein Witz! Aus all dem folgt, diese Farce einer Verfassungsreform lehne ich ab. Ich wähle nicht mehr 'normal', sondern 'als Protest'.  Leider lesen zu wenig Hanauer den Hanauer Anzeiger. Das wäre leicht zu ändern. Heute wird kein öffentlich-rechtliches zwangsfinanziertes Fernsehen mehr gebraucht, sondern eine öffentlich-rechtlich geordnete und kostenfreie Tageszeitung für jeden Haushalt, die auch ein regionales 'digitales' Medienangebot gestaltet. Auch Europa braucht grundlegende politische Reformen im Sinne von mehr Qualität, regionaler Autonomie, Ordnung und Freiheit. Freiheit ist ohne primäre Ordnung unmöglich. Man denke nur mal an Unordnung im RMV-, Straßen- oder Luftverkehr! Europa braucht aber nicht noch mehr ideologische Bürokratie für Dieselautos, Plastiktüten oder Klimaschutz."

Dr. Gerhard Stehlik
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 10TMSG 2018 animiert

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner