Merz und die Aufklärung

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zur Kandidatur von Friedrich Merz als CDU-Bundesvorsitzender äußert sich VORSPRUNG-Leser Dr. Gerhard Stehlik in einem Leserbrief.

"Friedrich Merz hat beste Voraussetzungen, die CDU, Deutschland, Europa und die Welt in eine bessere Zukunft zu führen. Er charakterisiert die Fehler der Ära Angela Merkel so: Zu oft wurde gegen christliche Ethik und europäische Aufklärung verstoßen. Als Naturwissenschaftler kann ich mit christlicher Ethik nichts verbinden, noch weniger mit islamischer oder kapitalistischer oder gar kommunistischer Ethik. Für mich zählt die demokratisch vereinbarte Grundordnung, also Recht und Gesetz.

Was die europäische Aufklärung sei, könnte ich anders sehen als Merz. Die naturwissenschaftliche Aufklärung ging der politisch-gesellschaftlichen voraus. Weiß das heute noch jemand? Der zentrale Begriff von Isaac Newton, der die Welt veränderte, lautet ganz schlicht: Kraft, Kraft im naturwissenschaftlichen Sinne. Diese zentrale Erkenntnis Newtons über die Kraft ist Eingangsportal zum Ordnungssystem der Natur. So kam die Menschheit zum heutigen Wissen über Atome und Gene bis hin zu Einsteins genialer Formel E=mc2 und zum Verständnis von Planeten, Sonnen und Galaxien, zum Wissen über alle Formen des Lebens. Newton entdeckte auch die Massenanziehungskraft. Sie ist die erste und wichtigste der vier Fernwirkungskräfte im Universum. Die drei anderen sind elektrische, magnetische und induktive Kraft.

Kein Staat verstößt heute so sehr gegen elementare Naturgesetze wie Deutschland. Kein Staat hat so eine negative Haltung zu Naturwissenschaft und Technik. Ob Friedrich Merz das auch so sieht? Im Zusammenhang mit dem „Betrugsfall Opel“ schrieb ich einen Brief an die Staatsanwaltschaft Frankfurt. Sein Inhalt lautet zusammengefasst, wenn es überhaupt einen Betrug gab, dann haben Behörden und Justiz betrogen, nicht die Auto-Ingenieure. Der wichtigste Satz lautet sinngemäß: Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die deutsche Gesellschaft von den Alliierten auf Ideologiefreiheit umerzogen. Unser Gemeinschaftskundelehrer machte sein Referendariat in USA. Seine Einführung in das Thema Rechtskunde begann er mit der Aufklärung, dass jedes menschliche Recht untergeordnet sei unter das Naturrecht, das ebenso über allem stehe wie einst die „von den Göttern“ stammenden Rechte. Diese Art der Aufklärung zur Ideologiefreiheit würde ich Herrn Merz, der CDU und allen Parteien gerne ins Stammbuch schreiben."

Dr. Gerhard Stehlik
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner