Anzeige
Anzeige

Sehr geehrter Herr Landrat Quilling,
sehr geehrte Frau Erste Kreisbeigeordnete Jäger,

die Bürgerinitiative Fähre Mühlheim/Maintal erneuert hiermit ihre Forderung, bei den derzeitigen Gesprächen mit den beteiligten Kommunen bezüglich eines weiteren Betriebs der Fähre mit eingebunden zu werden.

Seit fast zweieinhalb Jahren setzt sich die Bürgerinitiative für eine Wiederinbetriebnahme der Fähre ein. Die unverändert große Zustimmung und Unterstützung in den Kommunen Mühlheim und Maintal war und ist für uns stets Ansporn und Auftrag zugleich, in unseren Bemühungen nicht nachzulassen. Wir nehmen daher auch für uns in Anspruch, im Interesse der breiten Bürgerschaft zu handeln und deren Belange zu vertreten.

Aktuell erscheint eine Wiederinbetriebnahme der Fähre, trotz aller Bemühungen des Kreises Offenbach, fraglicher denn je. Der gegebene Mangel an qualifiziertem Fachpersonal erfordert unseres Erachtens konstruktive Lösungen, die, außer einer Gewinnung, auch die Ausbildung von geeignetem Personal beinhalten.

Bei den laufenden Gesprächen der betroffenen Gebietskörperschaften regte die Bürgerinitiative wiederholt einen „Runden Tisch“ an, um weitergehende Überlegungen und Anregungen einbringen zu können. Nach so langer Zeit ist es endlich angebracht, dass sich alle Beteiligten, einschließlich der Bürgerinitiative als sachkundige Bürgerinnen und Bürger, zusammensetzen. um diese verfahrene Situation zu lösen. Da sich bei der jüngsten Kreistagssitzung alle Fraktionen für einen Weiterbetrieb der Fähre ausgesprochen haben, sollte dies ein gangbarer Weg sein, um im Interesse Aller die Misere positiv zu einem guten Ende zu führen.

In Erwartung Ihrer Einladung verbleiben wir mit freundlichen Grüßen."

Das Sprecherteam der BI Mühlheim/Maintal
Waltraud Kaiser, Petra Schneider, Bernhard Feig und Jan Fiedler

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige