Anzeige

"Blecherne Lautsprecheranlagen, monotone Geräusche, ohrenbetäubendes Gehupe, weinende Kinder, Kriegsassoziationen; und das in Gelnhausen. So wird der vergangene Montag in meiner Erinnerung bleiben. Ein weiterer Tiefpunkt einer Bewegung, die immer weiter ins Fanatische abgleitet. Die Behauptungen der Verschwörungsmystiker, die mir zu Ohren gekommen sind, dürfen nicht unkommentiert bleiben. Es spreche niemand über die Stärkung unseres Immunsystems. Sagen wir, es wird zu wenig darüber gesprochen. Wichtig in diesem Zusammenhang sind z. B. eine gesunde Ernährung, Bewegung im Grünen oder saubere Luft. Dies sind wichtige Ergänzungen zur Impfung, die uns wiederum auf spezifische Erreger vorbereitet.

Schweden habe auch ohne Lockdown keine erhöhten Sterbezahlen. Dies ist eine Lüge, Schweden verzeichnet eine hohe Übersterblichkeit, die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache.

Geimpfte hätten nach der Impfung keine Immunität. Dies ist zumindest irreführend und man könnte hier über Wortdefinitionen streiten. Fakt ist, dass z.B. der BioNTech Impfstoff in über 90 % der Fälle seine Wirksamkeit entfaltet.

mRNA Impfstoffe seien zuvor noch nie für Menschen zugelassen worden. Das ist eine Binsenweisheit. Jedes Medikament, ob auf pflanzlicher oder synthetischer Basis, wird irgendwann zum ersten Mal am Menschen getestet. Nebenwirkungen treten i.d.R. in kurzer Zeit nach der Gabe auf. Abermillionen von Menschen wurden bereits gegen Corona (mRNA-) geimpft. Die verschwindend geringe Anzahl an schweren Nebenwirkungen lässt auf ein um Welten höheren Nutzen als eine Nichtimpfung schließen.

Das Gesundheitssystem sei nie überlastet gewesen. Dies ist blanker Hohn für unsere Ärzteschaft und insbesondere für die Pflegenden in den Krankenhäusern und Altenheimen, denen schleichend die Kräfte ausgehen. Was passiert wäre, wenn sich alle so maskenlos unsolidarisch verhalten hätten wie Coronaleugner, möchte sich keiner ausmalen. Die meisten Menschen in unserem Land haben sich Gott sei Dank vernünftig und solidarisch verhalten. Die verhinderte leugnet sich nun einmal leichter als die eingetretene Katastrophe.

Wir stecken mitten in der dritten Welle. Das mutierte Virus ist wahrscheinlich tödlicher als die Variante der ersten und zweiten Welle. Es gilt erneut zusammenzustehen, die AHA-Regeln zu beachten, um einmal mehr eine Katastrophe zu verhindern. Nun weiter massenhaft maskenlos zu demonstrieren (wie jüngst in Stuttgart zu sehen), bedeutet unzählige fahrlässige Körperverletzungen, darunter viele Todesfälle. Eine Maske tragen zu müssen und damit Leben zu retten kann man doch nicht ernsthaft als Grundrechtseinschränkung bezeichnen. Geht nach Ungarn, Myanmar oder China, um dieses Wort mit Leben füllen zu können. Eng gedrängt demonstrieren oder Menschenleben retten, jede:r hat die Wahl! Um es mit den Worten unseres Landrats Thorsten Stolz zu sagen: bleibt mit eurem Allerwertesten Zuhause!"

Andreas Hlasseck
Gelnhausen

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Partner von MKK-Jobs.de

 

richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige