„Das Werk sollte in keinem Bücherschrank fehlen“

Literatur
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Hanau und der Hanauer Geschichtsverein haben dieser Tage die Arbeit des zweiten Stadthistorikers Dr. Christian Ottersbach 2012/13 im Kulturforum Hanau vorgestellt.

martinhoppe.jpg

Das fast 1.200 Seiten starke, reich bebilderte Buch über die "Burgen der Herren und Grafen von Hanau 1166-1642" ist in der Reihe der Hanauer Geschichtsblätter als Band 51 erschienen.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Geschichtsvereinsvorsitzender Michael H. Sprenger würdigten die herausragende Arbeit Dr. Ottersbachs, der in den vergangenen fünf Jahren an dem umfangreichen Werk akribisch geforscht und geschrieben hat. "Das Buch ist ein Standardwerk, das in keinem Hanauer Bücherschrank fehlen sollte," so der OB. Durch den Schriftentausch des Vereins wird das Buch auch an nationale und internationale Bibliotheken ausgeliefert und "sorgt für den guten Ruf Hanaus im geschichtswissenschaftlichen Bereich", ergänzte Sprenger.

Christian Ottersbach stellte seine Forschungen in einem Kurzvortrag den zahlreich erschienenen Besucher/innen vor. Bisher kaum bekannt dürfte sein, dass die Hanauer Herren und Grafen zeitweise mehrere Dutzend Burgen und Schlossanlagen im gesamten Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus besaßen. Sie sind alle in der Publikation beschrieben, insbesondere auch die alte Stadtschlossanlage von Hanau. Ottersbach dankte der Stadt Hanau für das Stipendium und der Verlagsdruckerei Schmidt in Neustadt an der Aisch für die sehr gute Zusammenarbeit bei der Produktion.

Die Veröffentlichung wurde von Michael H. Sprenger für den Hanauer Geschichtsverein und Martin Hoppe für die Stadt Hanau herausgegeben. Finanziert wurde die Auflage von 500 Exemplaren durch Zuwendungen des Main-Kinzig-Kreises, der Stiftung der Sparkasse Hanau, des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie durch Eigenmittel von Stadt und Verein.

Das Buch ist beim Geschichtsverein im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18 a, 63450 Hanau, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und im Buchhandel für 48 Euro erhältlich. Mitglieder des Geschichtsvereins werden gebeten, ihr Buch im Geschäftszimmer abzuholen. Sie erhalten den Band dort zum rabattierten Mitgliederpreis.

Foto (von links): Martin Hoppe (Stadt Hanau), Dr. Christian Ottersbach, Michael H. Sprenger (Vorsitzender Hanauer Geschichtsverein), Hans Karl Friedrich Schmidt (Verlagsdruckerei Schmidt), Dr. Tobias Kämpf (Schatzmeister Hanauer Geschichtsverein).

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

Anzeigecarmen broenner10092018

AnzeigeWerbung Benzing

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner