Kalte Füße, schmerzende Beine

Bad Orb
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wer erfahren möchte, wie Durchblutungsstörungen der Beine rechtzeitig erkannt und behandelt werden können, sollte am 13. November 2018 um 16.00 Uhr zum Patientenseminar des KfH-Nierenzentrums Bad Orb in die Burgstraße 25 kommen.

Dr. med. Karsten Schmidt-Schoormann, Chefarzt der Gefäßchirurgie am Klinikum Hanau, konnte von der leitenden Ärztin Dr. med. Silke Hofbauer für einen Vortrag zu diesem Thema gewonnen werden.

Nicht nur Raucher, sondern auch Menschen mit Bluthochdruck oder Diabetes mellitus haben ein erhöhtes Risiko, für Durchblutungsstörungen der Beine. Denn diese beiden Erkrankungen schädigen die Gefäße im Körper – und eben auch in den Beinen. Ist die ausreichende Durchblutung von Beinen und Füßen nicht sichergestellt, kann es zu ernstzunehmenden Komplikationen u. a. bei der Wundheilung kommen.

„Dauerhaft kalte Füße oder schmerzende Beine können erste Symptome sein und müssen ernst genommen werden“, erklärt die leitende Ärztin Dr. med. Silke Hofbauer. Deshalb sollten betroffene Patienten sich frühzeitig ärztlich untersuchen lassen. Welche diagnostischen Möglichkeiten es gibt und welche Therapie bei Durchblutungsstörungen der Beine angezeigt ist, wird der Gefäßspezialist Dr. med. Karsten Schmidt-Schoormann in seinem Vortrag erklären. Auch darüber hinausgehende Fragen beantworten die beiden Ärzte Hofbauer und Schmidt-Schoormann gerne im Rahmen des Patientenseminars (Anmeldung bitte unter 06052/916422).

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner