Teilenehmerinnen von „Kunst von Frauen“ blicken gemeinsam zurück

Bad Orb
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wenn sich die Teilnehmerinnen des Projektes „Kunst von Frauen“ zum gemeinsamen Malen trafen, ging es im Caritas-Zentrum stets bunt zu.

zentrumcaritas.jpg

Unter der fachkundigen Anleitung von Künstlerin und Diplomdesignerin Simone Nuss lernten die Damen aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern hier verschiedene Techniken, die sie mit großer Leidenschaft und Begeisterung umsetzen. Dabei sind nicht nur viele sehenswerte Kunstwerke entstanden, sondern auch viele neue Freundschaften. Zum Ende des Projektes trafen sich die Teilnehmerinnen nun noch ein letztes Mal und blickten gemeinsam auf die erlebnisreiche Zeit zurück.

Im September 2016 wurde das Projekt „Kunst von Frauen“ ins Leben gerufen, damals noch in den Räumen der König-Ludwig-Stiftung. Neben der Begeisterung für die Malerei spielte hierbei von Anfang an der Austausch untereinander eine wichtige Rolle. Denn die teilnehmenden Künstlerinnen deckten nicht nur von ihrem Alter zwischen 15 und mehr als 70 Jahren eine breite Spannweite ab. Auch ihr kultureller Hintergrund ist sehr unterschiedlich: „Die Frauen kommen aus Ländern wie Syrien, dem Irak oder dem Iran“, erklärt Sabine Bleitgen vom Caritas-Zentrum Bad Orb. Aber auch einheimische Künstlerinnen gehören zur bunten Gruppe. Beim gemeinsamen Malen lernten sie die verschiedenen Kulturen näher kennen. Traditionelle Feste wurden erklärt und ein Stück weit gemeinsam gefeiert, das interkulturelle Verständnis gefördert. Es bildeten sich Freundschaften, die schnell auch über den Kurs hinaus wirkten. 2017 wurde das Projekt mit dem Elisabethpreis des Bistums Fulda ausgezeichnet. Immer wieder waren die Gemälde der Frauen bei verschiedenen Ausstellungen zu sehen.

Das Projekt, das seit 2018 in gemeinsamer Kooperation mit der katholischen Pfarrgemeinde Bad Orb durchgeführt wurde, wurde seit Beginn durch den Sonderfond für Flüchtlinge des Bistums Fulda finanziert. Nachdem dieser im März eingestellt wurde, gibt es leider keine Möglichkeit, dass Projekt weiter zu finanzieren. Bei allem Bedauern darüber soll aber das Positive im Vordergrund stehen: „Es war ein großartiges Projekt, das viele schöne Begegnungen ermöglicht und Integration befördert hat“, betont Bleitgen. Sie nutzt die Gelegenheit, Kursleiterin Simone Nuss noch einmal ganz herzlich für ihr Engagement zu danken, das weit über das Vermitteln künstlerischer Fähigkeiten hinausgegangen sei. So habe diese Teilnehmerinnen zu Schnupperstunden in Ortsvereinen begleitet und so geholfen, Hürden abzubauen und Berührungsängste zu überwinden. Auch Nuss werden die gemeinsamen Erfahrungen mit den Frauen in guter Erinnerung bleiben: „Es war eine sehr schöne und intensive Zeit“, findet sie. In der Gruppe habe sie stets mehr Gemeinsamkeiten als Trennendes erfahren. „Vertrautheit und Freundschaft sind in dieser Zeit entstanden, beides möchte ich nicht mehr missen.“ Im Namen der Frauen dankte sie herzlich dem Bistum Fulda, der Kirchengemeinde St. Martin Bad Orb und dem Caritas-Zentrum, die dieses besondere Projekt ermöglicht haben.

Die herzliche Stimmung der Frauen war auch beim gemeinsamen Abschlussabend noch einmal deutlich spürbar, trotz der eingehaltenen Corona-Abstandsregeln. Auch Bleitgen wird die kreativen Frauen vermissen: „Ich war immer ganz gespannt, wenn ich donnerstags in die Beratungsstelle kam und die neuen Bilder sah, die noch trockneten“, verrät sie. Die eindrucksvollen Werke, die zum Teil auch die Geschichten und Lebenserfahrungen der Frauen erzählten, haben alle Mitarbeiter*innen des Caritas-Zentrums immer wieder tief beeindruckt. Dass die fleißigen Künstlerinnen dem Caritas-Zentrum einige dieser Gemälde zum Abschied schenkten, freut sie sehr: „Wir werden diese Bilder im Caritas-Zentrum und dem Gemeinschaftsraum aufhängen“, verspricht sie. „Auf diese Weise wirkt das Projekt auch über sein Ende hinaus weiter und wir können es in lebhafter Erinnerung behalten.“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2