Bei 37 Grad: Erneut Waldbrand am Ahler Stausee

Ahl
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster wurde am Dienstag, 31. Juli 2018 um 12:50 Uhr zu einem Waldbrand am Stausee Ahl alarmiert. Aufgrund der angenommenen Ausdehnung und der großen Gefahr der schnellen Waldbrand-Ausbreitung nach der großen Hitze (37 Grad Celsius) und anhaltenden Trockenheit war Eile geboten. Entsprechend wurden die Feuerwehren Ahl, Salmünster und Bad Soden zur Einsatzstelle gerufen sowie der Einsatzleitwagen (ELW 2) des Main-Kinzig-Kreises. Ebenso wurde Hessen Forst und das Lagezentrum des Hessischen Ministeriums des Innern informiert.

ahlstauwaldwieder.jpg
ahlstauwaldwieder1.jpg

Die ersteintreffenden Kräfte konnten jedoch schnell eine Rückmeldung geben, dass es sich durch den frühzeitigen Notruf glücklicherweise noch um einen Entstehungsbrand mit etwa 10 Quadratmeter Ausdehnung handelte, der schnell in Griff zu bekommen war. Es brannte erneut ein Stück Wald zwischen der Kreisstraße 987 und dem Ahler Stausee, etwa 100 Meter von der Einsatzstelle des vergangenen Freitags entfernt.

Mit Kübelspritzen, Waldbrandpatschen und einem Schnellangriffsrohr wurde der Brand bekämpf und eine größere Ausbreitung verhindert. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Bereich anschließend noch nach versteckten Glutnestern abgesucht. Vor Ort waren vier Löschfahrzeuge: Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF Ahl), zwei Löschgruppenfahrzeuge (LF 10/6 Salmünster, LF 20/16 Bad Soden) und ein Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25 Salmünster) sowie der Einsatzleitwagen (ELW 1) der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster neben dem ELW 2 des Main-Kinzig-Kreises aus der Feuerwehr Gelnhausen. Gegen 14:00 Uhr war der Einsatz beendet.

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster macht noch einmal auf die anhaltend hohe Gefahr von Flächen- und Waldbränden aufmerksam und bitte die Bürgerinnen und Bürger weiterhin, vorsichtig und aufmerksam zu sein und Rauchentwicklungen und Brände gleich zu melden. Wie in diesem Fall kann die Feuerwehr den Entstehungsbrand schnell ablöschen, bevor ein unkalkulierbarer und ausgedehnter Waldbrand entsteht.

Fotos: Andreas Essel, Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner