„LeriLero“ interpretiert spielerisch traditionell-italienische Musik

Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Rasante Tarantella gepaart mit melancholischen Melodien aus Film-Klassikern der 60er und 70er Jahre versprechen einen dynamischen Hörgenuss.

lerileo.jpg

Nino Rota, bekannt für seine Kompositionen „Der Pate“, „Amarcord“ und „Achteinhalb“ gilt als „roter Faden“ LeriLeros. Ihm ist die Leidenschaft zu diesem Projekt gewidmet. Die Lieder Siziliens werden authentisch im Dialekt des italienischen Südens gesungen. Voller Emotionen dreht sich alles um Tanz und Leben.“ La dolce vita“. Die Klarinettistin Diana Schmitz formierte das Quartett LeriLero als Weiterentwicklung des 2008 gegründeten „Celluloid- Orchestra-Berlin“. In der Pause gibt es italienische Köstlichkeiten von Andrea und Wolfgang Weinig!

Das Konzert in der Versöhnungskirche beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Foto (von links): Die Besetzung: Diana Schmitz (Klarinette und Blockflöte), Deff Ballin (Akkordeon), Anette Wilhelm (Gesang und Percussion), Julia Ballin (Violine, Percussion und Steptanz).

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS