Nikolaus-Kontrolle: Eine Trunkenheitsfahrt und fünf Raser

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Schokoladen-Nikoläuse hätten eigentlich die Beamten von Polizei und Ordnungsamt verdient gehabt: Bei strömendem Regen wurde am vergangenen Freitag in Bad Soden-Salmünster eine „Nikolaus-Kontrolle“ durchgeführt. Und die meisten Verkehrsteilnehmer hielten sich in die Regeln, Ausnahmen waren eine Trunkenheitsfahrt und insgesamt fünf Geschwindigkeitsüberschreitungen. Bürgermeister Dominik Brasch hatte sich zwischenzeitlich ein Bild von der Kontrollmaßnahmen gemacht.

nikoauskontrolle.jpg
nikoauskontrolle1.jpg
nikoauskontrolle2.jpg
nikoauskontrolle3.jpg

Das Blitzgerät in der Thermalstraße war kaum aufgestellt, da rauschte bereits das erste Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit durch. Fahrer oder Fahrerin bekommt nun unangenehme Post. Alle anderen 126 gemessen Verkehrsteilnehmer hielten sich an die vorgeschrieben 30 Stundenkilometer auf der Zugangsstraße zum Kurgebiet in Bad Soden. Auch ein älterer Herr war nicht zu schnell unterwegs, wurde aber wegen eines defekten Scheinwerfers kontrolliert. Und das hatte Folgen: Die Polizeibeamten stellten Alkoholgeruch fest, ein freiwilliger Atemalkoholtest brachte einen Wert von 1,3 Promille zum Vorschein. Der Mann wurde für eine Blutentnahme zur Polizeiwache nach Bad Orb gebracht, sein Auto blieb stehen. Ihm droht jetzt der Führerscheinentzug.

Zweite Messstation am Nikolaustag war in der Kurstadt die Verbindung zwischen den Stadtteilen Hausen und Mernes. Dort waren am späten Abend nur noch 20 Fahrzeuge unterwegs, vier davon hielten sich allerdings nicht an die vorgeschriebenen 60 Stundenkilometer und wurden herausgewunken. Im Anschluss kontrollierten die Kräfte von Polizei und Ordnungsamt noch eine Gaststätte in Bad Soden-Salmünster. Überprüft wurden insgesamt 17 Personen, hierbei wurden keine Beanstandungen festgestellt.

Die Kontrollen am Nikolaustag waren eine Aktion der Ordnungspolizei der Kurstadt Bad Soden-Salmünster gemeinsam mit der Direktion Verkehr/Sonderdienste des Polizeipräsidiums Südosthessen und Beamten der Bereitschaftspolizei unter Federführung der Polizeistation Bad Orb.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS