Ein 31-jähriger Mann aus Biebergemünd ist im Amtsgericht Gelnhausen wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro verurteilt worden. Beim Linksabbiegen hatte er am Karfreitag des vergangenen Jahres auf der Bundesstraße 276 in Biebergemünd einen Harley Davidson-Fahrer übersehen, der mit seiner Maschine frontal in den Pkw des Angeklagten krachte. Der 48 Jahre alte Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach einer langen Zeit mit vielen Einschränkungen in vielen Lebensbereichen können ab 4. Mai unter Einhaltung der Hygienevorschriften und besonders der Abstandsregelungen wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden.

Eine große Überraschung hatte der Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Biebergemünd Nord, Sebastian Ziegler, für seinen langjährigen Stellvertreter Sebastian Fingerhut nach einem Übungsabend der Einsatzabteilung bereitet.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner