Buchvorstellung: "Wächtersbacher Steingut - Die ersten Jahre"

Brachttal
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag, dem 1.12.2019 findet ab 14 Uhr die Vorstellung des neuen Buches "Die ersten Jahre" über die Anfangszeit der Wächersbacher Steingutfabrik im vorweihnachtlich geschmückten Brachttal-Museum statt.

wbachsteingut.jpg

Im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung kann das Buch erstmals erworben werden. Nach der Buchvorstellung ist das Museumscafé von ca. 15 bis 17 Uhr wie gewohnt für die Besucher geöffnet.

Der Museums- und Geschichtsverein Brachttal e.V. beleuchtet in seinem neuen Buch "Wächterbacher Steingut - Die ersten Jahre" anhand von über 500 farbigen Abbildungen und in vielen bisher noch nicht veröffentlichten Originaldokumenten und -texten die Frühgeschichte und die Produktentwicklung der Wächtersbacher Steingutfabrik von der Biedermeierzeit bis zum beginnenden Historismus. Die ursprünglich in Weiß gefertigten, schlicht-eleganten Formen der Gebrauchsgeschirre und die Verwendung diverser Dekorationstechniken, wie sie auf frühen Luxusartikeln wie Ziertellern oder Vasen Anwendung fanden, geben einen tiefen Einblick in den Zeitgeschmack der Menschen im 19. Jahrhundert.

Zeitgenössische Schilderungen über erste Handelswege und Absatzmärkte der Fabrik, deren Erzeugnisse zunächst von Kiepenträgern aus der Region vermarktet wurden, dokumentieren den Aufstieg einer kleinen Firma im südlichen Vogelsberg, die sich im Laufe der Jahrzehnte durch das handwerkliche Geschick ihrer Mitarbeiter und eine kluge Geschäftsführung zu einer der bedeutendsten Keramikfabriken in Deutschland entwickelt hat. Der langsame, aber stete Erfolg des Werkes verhalf vielen Menschen der Region in und um Brachttal aus materieller Not und sicherte ihnen ein regelmäßiges Einkommen während eines politischen und gesellschaftlichen Umbruchs in Deutschland.

Die aktuelle Markentafel ermöglicht eine zeitliche Einordnung vieler Sammlungsstücke und diverse Auszüge aus den Dekor- und Formenbüchern verschaffen einen Überblick über die Vielfalt der Produkte aus der Anfangszeit des im Jahre 2011 stillgelegten Schlierbacher Traditionsunternehmens. Das Ausstellungsbuch lädt Sie zu einer Zeitreise bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts ein und dokumentiert die Frühgeschichte eines Werkes, das fast 180 Jahre lang das Gesamtbild einer ganzen Region prägte.

Der Museums- und Geschichtsverein Brachttal e. V. bedankt sich bei allen Sponsoren, die dieses Projekt ermöglicht haben, insbesondere dem Main-Kinzig-Kreis, der Kreissparkasse Gelnhausen, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Stiftung der Deutschen Bahn. Vorankündigung: Am 15.12. wird es wieder einen zweiten Öffnungstermin im Rahmen der Museumsbeleuchtung geben. Dann werden im Museumshof wie in den vergangenen Jahren leckerer Bio-Glühwein und gegrillte Würstchen angeboten.

Weiter Infos unter: www.brachttal-museum.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0178-8281945

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS