Bahntrassenbau: Sorge vor Variante VII

Brachttal
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Kürzlich lud die SPD Brachttal die hiesige Bundestagsabgeordnete Bettina Müller zu ihrer Vorstandssitzung ein, um über die geplante neue Bahntrasse zwischen Gelnhausen und Fulda zu diskutieren.

sorgefvorspdbracht.jpg

Zusammen mit dem ebenfalls eingeladenen Vorsitzenden der Bürgerinitiative „Pro BrachtTal e.V.“ Volker Lemcke erklärten die Anwesenden gegenüber der Abgeordneten erneut ihre Sorge, dass am Ende doch die Variante VII umgesetzt wird.

Obwohl sich die Bahn im Dialogforum bereits vor zwei Jahren für die Variante IV ausgesprochen und diese als Antragsvariante für das Raum-ordnungsverfahren bestimmt hat, ist die Angst vor der Alternativvariante VII, von der Brachttal sehr deutlich betroffen wäre, noch nicht verflogen. Denn beide Vorschläge sind Teil des Prüfverfahrens, mit dem das Regierungspräsidium als durchführende Behörde jetzt betraut wurde. „Die beiden Varianten IV und VII werden als nahezu gleichwertig eingestuft, den Ausschlag zugunsten der Variante IV gaben letztlich wirtschaftliche und verkehrliche Belange. Diese spielen beim Raumordnungsverfahren jedoch keine Rolle. Hier geht es, wie der Name schon sagt, um den Raum, also um Eingriffe in die Natur, die Umwelt und die Lebensbedingungen – also die Kriterien, bei denen beide Varianten als nahezu gleichwertig eingestuft wurden“, so der Pro BrachtTal-Vorsitzende Lemcke. Deshalb befürchten sowohl die Bürgerinitiative als auch die Brachttaler SPD, dass das Regierungspräsidium sich am Ende entgegen der Empfehlung der Bahn für Variante VII aussprechen könnte.

„In der Gesamtbetrachtung mögen die Varianten nahezu gleichwertig sein, für unser Brachttal hätte eine solche Entscheidung jedoch katastrophale Folgen“, befindet auch SPD-Vorstandsmitglied Jan Luca Woratschek und verweist auf die Eingriffe in die Lebensumwelt, die während der knapp zehnjährigen Bauphase drohen würden: „wenn während der Hauptbauphase nahezu permanent LKWs durch den Ort fahren, legt das nicht nur den Straßenverkehr lahm, auch die Lärmbelastung für Anwohner wäre groß.“ Damit ginge nicht nur Lebensqualität verloren, auch die weitere Ortsentwicklung habe sich quasi erledigt, denn Brachttal würde auf Jahre sowohl für Zuzug als auch für die Ansiedlung von Gewerbetreibenden unattraktiv. Auch die Folgen für Landschaft und Natur durch die Bauarbeiten und die dafür benötigten und hunderttausendfach befahrenen Baustraßen müsse man bedenken.

„Deshalb rufen wir nochmals die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, bis zum 30. September eine Stellungnahme abzugeben, bei der jeder aus seinem direkten Umfeld eine Einschätzung seiner persönlichen Betroffenheit vom Bahnbau abgibt. Die Unterlagen liegen in allen betroffenen Gemeinden aus. Die Stellungnahme soll per Post, E-Mail oder online an das Regierungspräsidium Darmstadt erfolgen“, erklären SPD-Vorsitzender Christopher Soiné und Pro BrachtTal-Vorsitzender Volker Lemcke unisono.

Ein Aufruf, den die Bundestagabgeordnete Bettina Müller, die den ganzen Prozess als Mitglied des Dialogforums von Anfang an begleitet hat, auf alle betroffenen Kommunen ausweitet: „Klar ist, dass unserer Region den Ausbau der Bahnstrecke schon seit vielen Jahren benötigt. Wichtig ist, dass am Ende des Prozesses eine Variante herauskommt, die sowohl beim Bau als auch beim späteren Bahnbetrieb möglichst wenige Menschen belastet. Deshalb komme ich auch gerne in die Gemeinden und tausche mich mit kommunalen Akteuren und Bürgerinitiativen aus, um über die jeweiligen Sorgen und Betroffenheiten durch den Trassenbau zu diskutieren. Und deshalb finde ich es auch wichtig, dass jeder Betroffene entlang beiden möglichen Strecken die Möglichkeit hat, eine Stellungnahme abzugeben.“ Als Abgeordnete werde sie sich in Berlin darüber hinaus für weitere Maßnahmen wie den Schallschutz entlang der Strecke, sowie für Barrierefreiheit und Sicherheit an den Bahnhöfen einsetzen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2