Kanalsanierung: Mit moderner Technik im Untergrund

Erlensee
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bisher fast unbemerkt werden in den Kanälen in der John-F.-Kennedy-Str. Kanalsanierungsarbeiten von der Fa. Diringer & Scheidel durchgeführt.

jfkkanalerlen1.jpg
jfkkanalerlen.jpg

Nur hier und da störte ein Steuerungswagen den Straßenverkehr. Ein großer Teil des städtischen Abwassers aus Erlensee und dem Fliegerhorst kommt in der Joh.-F.-Kennedy-Straße an, bevor es durch die Siemensstraße der Kläranlage zur Abwasserreinigung zugeführt wird. In den nächsten drei Wochen werden die restlichen Inliner hier eingezogen und die Schächte abgedichtet. „Nach der Sanierung kann kein kostbares Grundwasser mehr in den Kanal eindringen und umgekehrt Abwasser in das Erdreich gelangen“, sagt Iris Mattis, die zuständige Fachbereichsleiterin.

Rund 1300 m Kanal liegen in diesem Streckenabschnitt unter der Straße. 700 Meter mit einem Durchmesser von 1,0 bis 1,20 Metern und ca. 650 Meter mit einem Durchmesser von 0,50. Diese Arbeiten können jedoch nicht bei Regen durchgeführt werden, sodass es immer wieder zu Verzögerungen kommen kann. Leider nagt auch der Zahn der Zeit an den Betonrohren. Der Beton wurde porös und die Muffen undicht. Im letzten Jahr gab es sogar einen Straßeneinbruch durch einen Rohrbruch. Es wurde mit Hilfe des Planungsbüro Göth ein Sanierungskonzept entwickelt und die Arbeiten dann ausgeschrieben. Neue und kostensparende Technologien ermöglichen es, die Abwasserrohre ohne Straßenaufbruch zu erneuern.

In den vergangenen Wochen wurden bereits die Inliner eingezogen. Ein Inliner ist ein mit Kunstharz getränkter Gewebeschlauch der in den vorhandenen Kanal eingezogen und aufgeblasen wird. Anschließend wird dieser mit UV-Licht ausgehärtet und die Kanalhausanschlüsse freigeschnitten. Somit entsteht ein neues, sehr glattes Rohr im Kanalrohr. „Obwohl der Kanal nun kleiner ist als vorher ist der Reibungswiderstand im Gegensatz zu einem rauen Betonrohr so gering, dass hier nun sogar mehr Durchfluss möglich ist.“, erklärt Iris Mattis. So könnten auch keine größeren Ablagerungen anhaften, die nach und nach verhärten. In den nächsten Jahren wird die Stadt Erlensee ihr Kanalnetz fortlaufend sanieren, um den gesetzlichen Vorgaben der Eigenkontrollverordnung zu entsprechen. Fast 90 km misst das städtische Kanalnetz, das überwacht und instandgehalten werden muss.

Die Stadt Erlensee bedankt sich bei den Anliegern der John-F.-Kennedy-Straße für ihr bisher aufgebrachtes Verständnis und bittet weiterhin um Geduld bis zur Fertigstellung.

Fotos: Stadtverwaltung Erlensee

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!