Erlensee: "Holländische Polizei" auf Autobahn gestoppt

Erlensee
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit Blaulicht und Sirene war am Samstagmittag ein Audi A 8 holländischer Zulassung auf der Autobahn 45 in Richtung Aschaffenburg unterwegs. Gegen 15.30 hielten Beamte der Autobahnpolizei Langenselbold den schwarz-weiß folierten Wagen bei Erlensee an. Zuvor meldete ein Zeuge, dass der Audi durch den Einsatz seines auf dem Dach montierten Blaulichts inklusive Sirene auffiel; das Fahrzeug soll dicht aufgefahren sein und andere Verkehrsteilnehmer zum Fahrstreifenwechsel gebracht haben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

hollanedischepolizei.jpg

Dass es sich nicht um einen niederländischen Polizeiwagen samt Besatzung handelte, stellten die Polizeibeamten bei der anschließenden Kontrolle fest. Die beiden Männer im Alter von 53 und 24 Jahren gaben an "Bastler" zu sein und dass es sich bei dem Audi A 8 um ein "Showfahrzeug" handele. Die Benutzung des Blaulichtes und der Sirene diente nach Angaben der beiden Männer zur Bespaßung der anderen Verkehrsteilnehmer und nicht zum Zweck des schnelleren Vorwärtskommens.

Dies änderte jedoch nichts daran, dass auf den Fahrer und den Beifahrer nun Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr und Amtsanmaßung zukommen. Die Weiterfahrt wurde zunächst untersagt. Die wesentlichen Teile des Blaulichtes, die Steuerung, sowie die dafür vorgesehene Fernbedienung stellten die Beamten sicher. Auf der Dienststelle durchgeführte freiwillige Tests im Zusammenhang mit der Fahrtüchtigkeit fielen negativ aus. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer, nachdem sie eine Sicherheitsleistung in Höhe von 700 Euro hinterlegt hatten, entlassen.

Foto: Polizeipräsidium Südosthessen

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!