Dank an Seniorenbeirat, Seniorenwerkstatt und Handarbeitskreis

Erlensee
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Danke sagen in einer besonderen Zeit; das ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

danksenioerlensee.jpg
danksenioerlensee1.jpg

Denn gerade Seniorinnen und Senioren zählen zur Corona Risikogruppe und müssen besonders auf sich achtgeben. So konnte Erlensees Bürgermeister Stefan Erb (SPD) nicht wie in all den Jahren gewohnt bei Kaffee und Kuchen seinen Dank für die vielen ehrenamtlich erbrachten Stunden für die Stadt Erlensee zum Ausdruck bringen. Doch schnell war eine Idee geboren, wie es doch möglich sein sollte.

Zeitversetzt traf sich Stefan Erb in Begleitung des Leiters des Fachbereichs Familie und Soziales, Reiner Mayer, auf dem Rathausplatz unter dem wunderschönen Weihnachtsbaum mit den Mitgliedern des Seniorenbeirates, der Seniorenwerkstatt und des Handarbeitskreises. Mit dem erforderlichen Abstand an der frischen Luft und mit Mund-Nasen-Bedeckungen – das gab ausreichend Sicherheit vor einer möglichen Ansteckung und alle freuten sich sichtlich über die Dankesworte des Bürgermeisters. Denn wie sich schnell herausstellte waren diese trotz Corona sehr fleißig gewesen.

Die Frauen des Handarbeitskreises zum Beispiel hatten viele Bestellungen für ihre bekannten selbst gestrickten Socken erhalten und diese dann zu Hause angefertigt. Es wurde ein Erlös von mehr als 600 Euro erzielt und ein Großteil des Geldes soll im Jahr 2021 für einen gemeinnützigen oder wohltätigen Zweck gespendet werden. Aber auch die Wollvorräte müssen ergänzt werden. Die Männer der Seniorenwerkstatt haben kurz nach den Sommerferien mit der Anfertigung von Ruhebänken für die Rädchenbahn in der evangelischen Kindertagesstätte Rückingen und den Platz vor dem alten Schlösschen begonnen. Aufgrund der hohen Infektionszahlen mussten sie ihre Arbeiten jedoch nun unterbrechen. Und auch die Mitglieder des Seniorenbeirates hatten sich im Jahr 2020 zu mehreren Sitzungen getroffen und mit großem Ideenreichtum die Geschicke der kommunalen Seniorenarbeit in diesen schwierigen Zeiten mit gelenkt.

Als kleine Aufmerksamkeit überreichte Stefan Erb allen eine kleine Schmuckdose mit Nürnberger Lebkuchen. In der Hoffnung sich im Advent 2021 wieder in gewohnter Form treffen zu können wurde zuletzt noch ein gemeinsames Foto unter dem Weihnachtsbaum gemacht.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!