Moderne Dinos aus Legosteinen gebastelt

Erlensee
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In Zeiten von Corona und durch die Einschränkungen der Pandemie, haben es vor allem die Kleinsten nicht immer leicht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

dinoshorthaus.jpg

Durch die aktuellen Richtlinien dürfen auch die Hortkinder seit Wochen nicht mehr im Turnraum toben oder einfach ihre Freunde aus anderen Gruppen besuchen. Außerdem müssen sie immer eine Maske tragen.

„Trotz all dieser neuen Regeln und Einschränkungen, können wir von unseren Kindern noch eine Menge lernen. Sie beschweren sich nur selten und akzeptieren einfach was passiert. Man könnte meinen, dass sie dadurch sehr unzufrieden sind. Weit gefehlt! Sie wachsen ständig über sich hinaus“, heißt es in einer Info aus dem Erlenseer Horthaus. Als positives Beispiel wird eine Aktion der 3. Klasse in der Eulenhofschule genannt. Dort werde gerade das Thema Dinosaurier behandelt und das habe die Kinder sehr inspiriert. „Sie haben ihrer Kreativität mit Legosteinen im Hort freien Lauf gelassen“.

Alles fing mit einem sehr bekannten Dino an, dem Tyrannosaurus Rex. Eines der Kinder, aus dem Horthaus, hat den großen Fleischfresser aus Lego gebaut. Innerhalb von zwei Tagen sind dann noch sieben weitere Dinos dazu gekommen. So sei eine kleine Herde aus Tyrannosaurus Rex, Velociraptor, Mosasaurus,Triceratops, Ankylosaurus, Brachiosaurus, Parasaurolophus und Ptenanodon entstanden. „Die Kinder bauen jeden Tag neue Saurier aus Lego. Von so viel Kreativität und Lebensfreude, könnte sich so mancher Erwachsene eine große Scheibe abschneiden“, heißt es aus dem Horthaus.

Foto: Diese moderne Lego-Dinoherde haben die Hortkinder in den vergangenen Wochen gebaut – Sie wurden vom Schulunterricht inspiriert. Foto: Horthaus Erlensee

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!