Baugebiet Beune II: Gelände wird untersucht

Erlensee
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Montag, 14. Juni, wird eine Biologin Teilbereiche im geplanten Baugebiet „Beune II“ kontrollieren. Sie will prüfen, ob sich auf dem Gelände Tiere wie beispielsweise Vögel, Fledermäuse o.ä. aufhalten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sollte der kontrollierte Bereich frei von Tieren sein, werden dort Bäume gefällt, Büsche gerodet und Flächen gemulcht.

Info: Im Hinblick auf die demnächst beginnenden Erschließungsarbeiten müssen auch der Kampfmittelräumdienst und die Archäologie diese Flächen vor Inanspruchnahme untersuchen und freigeben. Dies ist mit dem aktuellen Bewuchs leider nicht möglich. Das Vorgehen ist mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt. Die Biologin wurde von der Land+Forst -Projektentwicklung GmbH beauftragt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2