Somborner Vogelschützer ergänzen ihre Streuobstanlagen

Somborn
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 03.11.2018 trafen sich Aktive vom Vogel- und Naturschutzverein Somborn, um 4 Hochstamm-Apfelbäumchen mit alten Sorten wie Goldparmäne, Gravensteiner, Jakob Lebel und Oberländer Himbeerapfel in ihren Streuobstanlagen oberhalb des Wellbachs und am Schottengrund zu pflanzen.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

streuobstsombo.jpg

Zum Ausdruck ihrer Verbundenheit mit dem örtlichen Obst- und Gartenbauverein hatte man die Setzlinge von dort bezogen. Der OGV Somborn in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband MKK, unterstützt diese Maßnahme und bietet Obstbäume zu einem vergünstigten Preis zum Kauf an.

Im Bestand der Vogelschützer in Somborn befanden sich bis dato 69 Hochstämme in einem vitalen und vorzeigbaren Zustand. Eine stärkere Erweiterung dieses Bestandes würde allerdings die personellen Kapazitäten der Vogelschützer sehr strapazieren. Die Pflanzaktion beschränkte sich deshalb auf das Auffüllen von Lücken.

Unser Aktiver und ornithologischer Experte Werner Peter meint dazu: „Streuobststrukturen gehören zu den artenreichsten Biotopen.“ Der Vogel- und Naturschutzverein Somborn war der allererste Naturschutzverein im Kreisgebiet, der in den 1970er / 80er Jahren eine Streuobstneuanpflanzung initiiert hat. Damals war die Verfügbarkeit von alten hochstämmigen Sorten sehr begrenzt. Herr Peter hat dann auch unter Mitwirkung der Heinz-Sielmann-Stiftung in 2006 / 2007 unter dem Motto "Lebensraumerhaltung des bestandsbedrohten Steinkauzes" eine kreisweite Obstbaumpflanzung realisiert.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner