Vorschulkinder besuchen „Begehbares Ohr“

Somborn
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Kürzlich fuhren die Vorschulzwerge der Kindertagesstätte Zwergenland und dem Waldkindergarten aus Freigericht mit dem Bus nach Gelnhausen ins „Begehbare Ohr“.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

zwergenimohr.jpg

Die Vorschulzwerge und Erzieherinnen trafen sich früh morgens am Busbahnhof und warteten ganz gespannt auf den Bus. Als der Bus kam, ging die große Fahrt los. In Gelnhausen angekommen liefen die Kinder und Erzieherinnen vom Busbahnhof zum Touristenzentrum auf den Obermarkt. Auf dem Obermarkt versammelten sich alle am Brunnen, um erstmal gemeinsam zu frühstücken. Danach ging es los. Die Aufregung war ganz groß. Am Touristenzentrum angekommen zogen sich alle die Jacken und Schuhe aus. Dann ging es endlich ins „Begehbare Ohr“.

Die Kinder durften sich auf den Boden setzen und Frau F. begrüßte alle ganz herzlich. Sie erzählte etwas über das Ohr und wie es funktioniert. Auch wer Philip Reis war. Alle Kinder hörten gespannt zu. Dann durften sie sich das Ohr von innen anschauen und ausprobieren, wie das Trommelfell funktioniert. Anschließend machte Frau F. ein paar Hörspiele; wie z.B. die Glocke im Kleiderschrank oder eine Reise ans Meer. Die Kinder hatten dabei großen Spaß. Nach einem tollen Vormittag liefen die Kinder und Erzieherinnen wieder zurück zum Busbahnhof und fuhren mit dem Bus nach Hause. Es war ein toller erster Vorschulkinder-Ausflug, für den sich die Kinder und Erzieherinnen noch einmal herzlich bei Frau F. bedanken!

Foto: Die Vorschulzwerge der Kindertagesstätte Zwergenland und dem Waldkindergarten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner