Führungswechsel beim Musikverein Germania Somborn

Somborn
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 03. September hat der Vorstand des MV Germania Somborn 1908 e.V. zur Jahreshauptversammlung ins Hasenheim nach Somborn geladen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

mfsvomborn1.jpg

Die Sitzung musste aufgrund der Coronapandemie vom Frühjahr verschoben werden. Die Versammlung, die in diesem Jahr in einem besonderen Rahmen stattfindet, wird vom 1. Vorsitzenden Bernhard Börner begrüßt. Das Geschäftsjahr 2019 war für den Verein insgesamt ein erfolgreiches Jahr. Es wurden einige neue Instrumente angeschafft und darüber hinaus hat der Verein einen VW Bus gewonnen, der nun vorrangig dem Schlagwerktransport dient. Beim Deutschen Musikfest in Osnabrück konnte beim Wertungsspielen ein gutes Ergebnis erzielt werden und die Musiker haben 4 ereignisreiche Tage dort verbracht, die allen noch lange in Erinnerung bleiben werden. Besonders stolz ist der Verein auf seine ausgeprägte Nachwuchsarbeit, denn auch in diesem Jahr haben wieder neue Kinder und Jugendliche den Spaß am gemeinschaftlichen Musizieren entdeckt. Leider hatte der Verein mit dem Tod des aktiven Mitglieds Jürgen Kreis einen großen Verlust hinnehmen müssen. Jürgen war für den Verein immer eine große Stütze und Bereicherung und sein Wirken wird den Verein noch lange prägen.

Das Jahr 2020 hat dem Verein finanziell schwer zugesetzt, da durch fehlende Auftritte und ein ausgefallenes Sommerfest kaum Einnahmen in die Vereinskasse kamen. Auch die Probensituation ist für den Verein aufgrund der momentanen Lage eine Herausforderung, da der eigentliche Probenraum zur Zeit nicht zur Verfügung steht und das Orchester so in die Freigerichthalle oder das Hasenheim ausweichen muss. Dies ist besonders für die Schlagwerker mit einem hohen logistischen Aufwand verbunden. Hinzu kommt noch die Einhaltung der Abstandsregeln, die der Klangfindung eines Orchesters entgegen wirken. Zudem wird Marcel Schultheis, der bisherige Dirigent, den Verein zum 1. November verlassen, sodass zeitnah ein Nachfolger gefunden werden muss.

Nach 15 Jahren als 1. Vorsitzender stellt sich Bernhard Börner an diesem Abend nicht mehr zur Wahl. In seiner Abschlussrede bedankt er sich beim Vorstand und den Vereinsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. In all den Jahren blieb er seiner Maxime immer treu: „Gehe nicht auf ausgetrampelten Pfaden, sondern bahne dir deinen eigenen Weg.“ Die Versammlung dankt ihm mit „Standing Ovations“. An Börners Stelle hat die Versammlung den bisherigen 2. Vorsitzenden Timo Trageser gewählt. Die Stelle des 2. Vorsitzenden wird von Michael Weigand neu besetzt. Der 1. Kassierer Joachim Trageser und die Geschäftsführerin Brigitte Wolf wurden im Amt bestätigt. Patrick Remmel wurde als 2. Kassierer gewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Andrea Weimar als stellvertretende Geschäftsführerin, sowie die Jugendleiter Imke Lopp und Nele Stadtmüller.

In seiner Antrittsrede als 1. Vorsitzender bietet Trageser allen Vereinsmitgliedern ein offenes Ohr und wirbt für mehr Beteiligung an Vereinsarbeit. Der 27-Jährige will den Verein mit neuen und innovativen Ideen weiter nach vorne bringen. Durch die Coronapandemie müsse der Verein zudem neue Lösungen und Konzepte entwickeln, um finanzielle Verluste auszugleichen und das Vereinsleben weiterhin zu stärken, so Trageser. Er sieht den Verein für die kommenden Herausforderungen allerdings gut gewappnet und blickt zuversichtlich in die Zukunft.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!