Ökologisch wertvolle Lebensräume an der Grundschule

Somborn
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Als die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Freigericht/Somborn von dem Vorhaben des Main Kinzig Kreises, zwei Grünflächen an der Bischof Dr. Christian Schreiber Schule in das Projekt "Main.Kinzig.blüht" ein zu beziehen, um ökologisch wertvolle Lebensräume zu schaffen, war sich der Vorstand rund um die 1. Vorsitzende Marion Lofink einig, sich hier nicht nur tatkräftig einzubringen.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

schreibergruen.jpg
schreibergruen1.jpg
schreibergruen2.jpg

Der Verein setzt sich für Wald,- Natur,- und Landschaftsschutz ein und ist den meisten Bürgern durch das Vereinsgelände an der "Dicken-Tanne" bekannt. Der angeschlossene gemeindeeigene Waldspielplatz wird sehr gerne von Familien mit kleinen Kindern besucht. Eine naturnahe Freizeitgestaltung ist förderlich für das Verständnis die Abläufe in Feld, Wald und Flur besser zu verstehen und somit auch zu schützen. Was kann da näher liegen, als auf dem Gelände einer Grundschule dieses Verständnis anschaulich zu vermitteln.

Zwei Grünflächen auf dem Gelände der Schule wurden durch Ralf Geyer von Geyer - Naturgarten unter Absprache mit der Schulleitung in Anwesenheit von Frau Micheel und Frau Lustig für die Neugestaltung ausgewählt. Nachdem die Planung von Schule und Unterer Naturschutzbehörde genehmigt und die Kostenübernahme durch die SDW-Freigericht/Somborn mit dem MKK abgeklärt war, konnte über den 2. Vorsitzenden Thomas Röll die Aktion starten. Für die Bodenvorbereitung wurde mit Erich Hellenthal ein Freigerichter Landwirt mit in die Pflanzaktion einbezogen. Dann konnte am letzten Freitag der Herbstferien unter Einweisung von Ralf Geyer gepflanzt und gesät werden, für die Hecken wurden 17 verschiedene heimische Straucharten eingebracht, so z. B. Felsenbirne, Berberitze, eingriffliger Weißdorn, Hartriegelgewächse wie die Kornelkirsche, Liguster, Kreuzdorn, Rosen unter anderem Zimt Rose und Wein Rose, Purpur Weide und Wolliger Schneeball, insgesamt wurden 39 Sträucher gepflanzt.

Für die Wildblumenwiesen von insgesamt 810 qm wurde Saat für den Schmetterlings,- und Wildbienensaum und eine Wildblumenmischung ausgebracht. Nach abwalzen der Fläche durch Herrn Hellenthal konnten die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen werden. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Freigericht/Somborn wünscht allen Schülern, Eltern und Lehrkräften viel Freude mit dem ökologisch wertvoll umgestalteten Schulgelände!

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2