Galakonzert am 17. März: 30 Jahre Harald Krebs in Neuses

Neuses
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Samstag, den 17. März findet um 19.30 Uhr ein ganz besonderes und seltenes Konzert in der Mehrzweckhalle in Freigericht-Neuses statt.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigecarmen broenner10092018

haraldkrebsneuses.jpg

Unter dem Motto „Galakonzert – 30 Jahre Harald Krebs in Neuses“ präsentieren das Jugendorchester unter der bewährten Leitung von Christine Heim und das Stammorchester mit Harald Krebs am Dirigentenpult, ausgesuchte und wunderbare Stücke moderner, traditioneller und konzertanter Blasmusik.

Die Neuseser Musikerinnen und Musiker präsentieren aber KEIN Jubiläumskonzert voller Höhepunkte aus den letzten 30 Jahreskonzerten, sondern haben sich musikalische Leckerbissen ausgesucht, die in Neuses bisher noch nicht gespielt wurden, aber seit Jahren bereits zu „Klassikern“ der konzertanten Blasmusik gehören. So sind zum Beispiel die bereits legendären „Highlights from Chess“ in einer meisterlichen Bearbeitung von Johan de Meij zu hören oder die klangerfüllte „Alpina Saga“ von Thomas Doss und das Tongemälde „Imagasy“ von Thiemo Krass.

Nichts desto trotz wartet das Programm dann doch mit einem besonderen Höhepunkt auf. „Slavia“ von Jan van der Rosst war das Selbstwahlstück beim internationalen Blasmusikwettbewerb in Prag, bei dem die Neuseser im Jahr 2005 in der Oberstufe die höchste Auszeichnung, das „Goldene Band der Stadt Prag“, gewonnen hatten und Harald Krebs zusätzlich dazu noch von der international besetzten Jury zum besten Dirigenten des Wettbewerbes gekürt wurde. Somit steht „Slavia“ dann doch stellvertretend für die musikalischen Höhepunkte aus den 30 gemeinsamen Jahren mit Harald Krebs und für den größten Erfolg der 92jährigen Vereinsgeschichte.

Die Freunde der traditionellen Blasmusik dürfen sich aber auch auf das Galakonzert freuen, denn mit den Märschen „In Harmonie vereint“ und „Sempre Avantis“, der auch als „Prager Festmarsch“ bekannt ist, zeigen Harald Krebs und die Harmonie ihre Verbundenheit zu den Wurzeln der Blasmusik. Abgerundet wird das Galakonzert dann noch mit dem beschwingten Medley „Paris Montmartre“ bei dem die bekanntesten Melodien der französischen Metropole in einem ganz besonderen Arrangement für Blasorchester zusammen gestellt wurden.

Eintrittskarten sind am Kiosk Luy in Neuses, sowie bei allen Musikerinnen und Musikern des Vereins erhältlich zum Vorverkaufspreis von neun Euro, Restkarten an der Abendkasse kosten zehn Euro. Die Karten für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 15 Jahre kosten fünf Euro im Vorverkauf, wie auch an der Abendkasse.

Weitere Informationen zum Musikverein Harmonie Neuses finden Sie auf der Internetseite www.mvh-neuses.de, dort können Karten auch online reserviert werden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

Anzeigecarmen broenner10092018

AnzeigeWerbung Benzing

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner