Grüne wollen Kita-Gebühren abschaffen

Freigericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die GRÜNEN Freigericht stellten auf der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) klar, dass sie sich für die grundsätzliche Abschaffung der Kindergartenbeiträge in Freigericht einsetzen.

Anzeige
Anzeige

„Entsprechend dem Haushaltsansatz 2021 erwartet die Gemeinde Freigericht für die eigenen Kinderbetreuungseinrichtungen Kosten von circa 3,8 Millionen Euro. Dem stehen Elternbeiträge von lediglich 205.000 Euro gegenüber. Damit decken die Kindergartengebühren gerade noch 5,4 Prozent der gesamten Kosten“, sagt Rainer Krämer, Kandidat auf der Liste der GRÜNEN Freigericht. „Der Rest wird bereits heute aus dem Gemeindehaushalt und durch Landesmittel bestritten“.

Ein großer Teil dieser Einnahmen werde dabei durch die mit der Gebührenerhebung verbundenen Verwaltungskosten wieder aufgebraucht. Auch für die Mitarbeiter der Kindergärten entsteht hierdurch zusätzlicher Abrechnungsaufwand. Die GRÜNEN Freigericht sind der Meinung, dass der damit verbundene Zeitaufwand für die optimale Betreuung der Jüngsten investiert werden soll. Im letzten Punkt der Tagesordnung des HFA entschieden die Mitglieder über den pandemiebedingten Erlass der Kinderbeiträge für die Monate Januar und Februar. Bürgermeister Albrecht Eitz (SPD)machte deutlich, dass die Rückerstattung eines halben Monatsbeitrags einen sehr großen Aufwand in der Verwaltung bedeuten würde", so die GRÜNEN in einer Pressemitteilung.

„Für uns ist diese Äußerung des Bürgermeisters ein wichtiges Argument dafür, die Kindergartengebühren aufgrund des damit verbundenen Verwaltungsaufwands vollständig abzuschaffen. Es kann nur eine Konsequenz geben: Weg mit den Kindergartenbeiträgen!“, erklärt Holger Marquardt, Gemeindevertreter und Mitglied der GRÜNEN Freigericht. Die GRÜNEN stellten darauf erfolgreich den Änderungsantrag, den Zeitraum des Gebührenerlasses um einen vollen Monat auf Ende März zu verlängern. „Dies führt für die betroffenen Familien zu einer erheblichen Entlastung“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Achim Kreis. „Daher werden wir uns weiterhin für die Abschaffung dieser mit hohen Verwaltungskosten verbundenen Gebühren einsetzen.“ Auch im aktuellen Wahlprogramm haben sich die GRÜNEN Freigericht für die Entlastung der Eltern durch kostenlose Kindergartenplätze und den Ausbau weiterer Waldkindergartenplätze ausgesprochen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Partner von MKK-Jobs.de

 

richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige