vogrleschutzneuesdach.jpg
vogrleschutzneuesdach1.jpg
vogrleschutzneuesdach2.jpg
vogrleschutzneuesdach3.jpg
vogrleschutzneuesdach4.jpg
vogrleschutzneuesdach5.jpg
vogrleschutzneuesdach6.jpg

Ebenso lange existiert nahe beim Parkplatz Waldfriedhof die gleichnamige Waldhütte. Ein schnuggeliges kleines Gebäude, dass seither jeden Sonntag für den Frühschoppen genutzt wird, aber auch von vielen Wanderern als Rastplatz in Anspruch genommen wird. Inzwischen nagt der Zahn der Zeit am Gebäude, sodass sich grössere Reparaturen aufgedrängt haben. Vor allem das Dach hat in den letzten Jahren gelitten. Einige Dachlatten erwiesen sich als morsch. Und auch an Ziegeln ist einiges kaputt gebrochen. Kein Problem für den umtriebigen Verein. Jeden Dienstag rücken aktive Vereinsmitglieder aus, um in der Natur verschiedene Pflegearbeiten zu verrichten, oder auf dem Vereinsgelände nach dem Rechten zu schauen. Da war es von Anfang an klar, dass man auch die anstehenden Reparaturen an der Vogelschutzhütte aus eigener Kraft würde leisten wollen. Zwei volle Arbeitstage sind für die Dachreparatur in der ersten August-Woche eingeplant worden. Vor einer Woche wurden die alten Dachlatten zersägt und zu Brennholz verarbeitet, das man im Winter u.a. zum Heizen der Hütte verwenden wird. Diesen Dienstag standen noch paar kleine Arbeiten an der Lattung an. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen und die Vogelschutz-Hütte darf sich wieder in vollem Glanze sehen lassen. Es fehlt nur noch eine würdige Einweihungsfeier, die es Corona bedingt nicht geben wird, zumindest nicht in naher Zeit. Das stimmt ein wenig traurig, denn eigentlich wäre die Vogelschutz-Hütte ein wunderbarer Treffpunkt, um sich mitten im Wald zu verweilen, Geselligkeit zu pflegen oder Jung und Alt zu zeigen, was rund um die Hütte an Pflanzen, Bäumen und Pilzen wächst. So bleibt die Hütte für den Publikumsverkehr geschlossen. Zumindest die Tische und Bänke vor dem Gebäude dürfen von der Öffentlichkeit wie gewohnt als Rastplatz genutzt werden, immer vorausgesetzt, man weiss sich da zu benehmen, lässt den Abfall nicht liegen und respektiert das fremde Mobiliar.

An der Dachdeckung waren rund ein Dutzend freiwillige Helfende im Alter von 18 bis 80 Jahre beteiligt, die allesamt grossen Spass an der Arbeit hatten. Dank dem eingespielten Team gab es keine grösseren Probleme und die Arbeiten waren im vorgenommenem Zeitrahmen erledigt. Die benötigten Ziegel stammen aus gelagerten Beständen, lediglich die Firstziegel , das Holz für die Lattung sowie die Klammern mussten dazu gekauft werden. Die eine Seite wurde mit Frankfurter Ziegeln belegt, die andere mit Taunus-Ziegeln. Jetzt hofft man im Verein zuversichtlich, dass die neuen Ziegel genauso lange halten wie die alten und man hier nicht so schnell wieder aufs Dach steigen muss. Viel zu tun gibt es in der NVSG dennoch. In den kommenden Wochen stehen diverse Mäharbeiten an. Am Buss- und Betttag folgt dann die grosse Fett-Einkochaktion für die Winterfütterung der Wildvögel, die wie gewohnt hinter der Vogelschutzhütte stattfinden wird und immer ein Spektakel für Jung und Alt ist. Bis dahin trifft sich die NVSG jeden Diensttag am 14 Uhr zu den üblichen Arbeitseinsätzen, die in der Regel 2 Stunden dauern und einen wertvollen Beitrag zum Artenerhalt in der Gemeinde darstellen. Wer die NVSG dabei unterstützen möchte ist herzlich willkommen.

Text: Bea Furrer-Heeg

Fotos: Reiner Pospischil

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2