SPD Höchst schickt Fragenkatalog ans Rathaus

Höchst
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Vorfeld der kommenden Sitzung des Ortsbeirates Höchst hat die SPD Höchst einen Fragenkatalog für Bürgermeister Daniel Glöckner (FDP) zusammengestellt.

Anzeige
10257155 LinkBecker

ffwhoechstspd.jpg

„Es gibt mehrere offene Fragen, auf die wir vom Rathaus gerne eine klare Antwort haben möchten“, sagt Ortsvorsteher Reinhard Werner (SPD). An der Spitze des Fragenkatalogs steht die Zukunft des Feuerwehrgerätehauses der Höchster Wehr. Geplant wird zurzeit ein gemeinsames neues Feuerwehrgerätehaus von Haitzer und Höchster Wehr. Nach dem geplanten Umzug der Feuerwehrleute wird dann das bisher genutzte Gebäude an der Igels-Grundschule nicht mehr gebraucht. „Wir wollen auf alle Fälle einem langen Leerstand vermeiden. Deshalb fragen wir: Wie sieht das Nutzungskonzept für das alte Feuerwehrgerätehaus aus? Was soll mit den Räumen passieren?“ fragt Werner.

Weiterer Punkt im Fragenkatalog: Kürzlich kündigte der Rathauschef gegenüber Eltern und im Haupt- und Finanzausschuss an, im Stadtteil noch in diesem Jahr neben dem städtischen Kindergarten einen zusätzlichen Waldkindergarten unter privater Trägerschaft eröffnen zu wollen. „Da interessiert uns sehr das Konzept der geplanten Einrichtung, wie viele Plätze sind vorgesehen und für wann ist die Eröffnung geplant“, so Reinhard Werner.

Ebenso groß ist die Unwissenheit in Höchst trotz wiederholter Anfragen über die aktuellen Sachstände zum Ausbau des Dachgeschosses im Dorfgemeinschaftshaus, der geplanten Erweiterung des Neubaugebiets „Am Stempelberg“ und die dringend nötige Sanierung des Rasens des Sportplatzes am Buttergraben. „Hier wollen wir für alle Punkte endlich wissen, was ist geplant und wie sieht der dazugehörige Zeitplan aus“, sagt Stadtverordnete Doris Müller-Reiter (SPD). Genauso brennend interessiert die Sozialdemokratin, wie es weitergehe mit dem Wasserschaden am städtischen Anbau der Schulturnhalle. Dort hatte es unlängst massiv hineingeregnet. Damit keine Sportgeräte durch eindringendes Wasser beschädigt werden und der Raum zur Lagerung uneingeschränkt benutzt werden kann, sieht die SPD hier zügigen Handlungsbedarf. Der Ortsvorsteher hofft, zu den sechs Themenfeldern bei der nächsten Sitzung endlich Antworten des Rathauschefs zu erhalten. Die nächste Sitzung des Ortsbeirats Höchst findet statt am 29. April um 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Höchst.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner