Alte Schränke, Sessel oder Matratzen – in vielen Kommunen entsorgen die Bürger*innen immer häufiger ihren Müll am Straßenrand. In jüngerer Vergangenheit werden immer mehr Gebrauchtmöbel, Gebrauchs- und Deko-Gegenstände „zum Verschenken“ im öffentlichen Raum bereitgestellt.

Wegen Widerstandes und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte am Samstag (1.5.) ermittelt die Bundespolizeiinspektion Kassel. Ein 36-Jähriger aus Gelnhausen war in einer Regionalbahn ohne gültigen Fahrschein aufgefallen. Als Beamte der Bundespolizei den Mann im Bahnhof Gießen auf sein Fehlverhalten ansprachen, reagierte dieser sofort aggressiv und beleidigte die Polizisten.

Auf der konstituierenden Sitzung der Stadtverordneten in Gelnhausen wurde Dr. Peter Tauber (CDU) einstimmig zum Stadtverordnetenvorsteher gewählt. Seine Stellvertreterin beziehungsweise Stellvertreter wurden Heike Krieg (Grüne) und Ottmar Schüll (SPD), beide ebenfalls einstimmig gewählt.

Am Mittwoch um 12.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gelnhausen West zu einem Pkw-Brand auf die A66 zwischen den Anschlüssen Gelnhausen-Ost und Gelnhausen-West alarmiert. Beim Eintreffen stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

Erleichtert und in ihrer Auffassung bestärkt, dass klare Kante und konkretes Hinterfragen der zweifelhaften Querdenker-Umtriebe in einer wehrhaften Demokratie legitime Bürgerpflicht seien, nimmt die Initiative „Hand aufs Herz“ die Urteile des Hanauer Landgerichts vom Mittwoch auf. Grund: Die zuständigen Richter haben am Vormittag zwei „Einstweilige Verfügungen zur Unterlassung verleumderischer und persönlichkeitsrechtsverletzender Äußerungen“ gegen die beiden Sprecher der Initiative, Julia Hott und Alexander Schopbach, abgelehnt.

Vermutlich ein geplatzter Reifen war die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, auf der Autobahn 66 (wir berichteten). Dabei durchbrach ein tonnenschwerer Sattelzug, der in Richtung Frankfurt unterwegs war, die Mittelleitplanke, kippte um und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Der 63 Jahre alte Fahrer aus Dietzenbach wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Gelnhausen befreit werden.

Bei einem Unfall auf der A66 in Gelnhausen ist am Dienstagabend ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Der Sattelzug war gegen 19.30 Uhr in Richtung Frankfurt unterwegs und krachte auf Höhe der Ausfahrt Gelnhausen Ost durch die Mittelleitplanke auf die beiden Fahrspuren in Richtung Fulda. Der Fahrer wurde mittels Säbelsäge durch eine Dachöffnung von der Feuerwehr Gelnhausen befreit und mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht.

Aufgrund der unsicheren Planungssituation im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat sich die Pupille Künstlervereinigung Hanau e.V. dazu entschlossen, die ab dem 7. Mai 2021 in der Kulturherberge Gelnhausen geplante Ausstellung abzusagen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2