Neues Gefahrenabwehrzentrum: CDU fordert Runden Tisch

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Main-Kinzig-Kreis plant den Bau eines neuen Gefahrenabwehrzentrums.

Die Stadt Gelnhausen hat sich bereits vor einiger Zeit klar positioniert und ein Angebot unterbreitet. Allerdings prüft der Kreis auch alternative Flächen. „Für die CDU Gelnhausen steht es außer Frage, dass nur der Standort Gelnhausen mit seiner einmaligen Konzentration aller Hilfsorganisationen an einem Fleck in Frage kommt“, betont der Fraktionsvorsitzende der Gelnhäuser Christdemokraten, Christian Litzinger. Die CDU stellt daher für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung den Antrag, einen Runden Tisch zum Thema „Gefahrenabwehrzentrum“ einzuberufen.

Dazu sollen Vertreter des Magistrates, der Feuerwehr Gelnhausen-Mitte, des DRK, des THW, der Polizei, des Amtes 37 des Main-Kinzig-Kreises sowie das Präsidium der Stadtverordnetenversammlung geladen werden. Der Bürgermeister soll beauftragt werden, die Stadtverordnetenversammlung permanent auf dem aktuellen Stand zu halten.

„Die Stadt muss alle Hebel in Bewegung setzen, damit das Gefahrenabwehrzentrum vor Ort erhalten bleibt. Aufgrund seiner zentralen Lage, vor allen Dingen aber aufgrund der bereits vorhandenen Infrastruktur kommt ein anderer Standort aus unserer Sicht nicht in Frage“, betont Litzinger.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner