Tafel Gelnhausen: Vordach ist fertig

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Was lange währt, wird endlich gut", resümmierte Claus Witte, der Vorsitzende der Tafel Gelnhausen e.V.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vordachtafel.jpg
vordachtafel1.jpg
vordachtafel2.jpg
vordachtafel3.jpg

Schon beim Bau der Tafel in der Cassebeerstraße 7 vor 8 Jahren war zur Anlieferung der Waren ein Vordach geplant. Es wurde jedoch bisher nie errichtet, ebenso wie zwischenzeitliche Planungen dazu nicht realisiert wurden. Auf Initiative unseres ehrenamtlichen Helfers und Architekten Reinhard Flöck begann vor zwei Jahren eine neue Planung. Nach vielen verschiedenen Varianten und mehreren Kostenvoranschlägen entschied man sich gemeinsam mit dem Statiker Prof. Dr.-Ing. Matthias Rohde für die massive Version eines 8,20 x 5,60 Meter großen Daches, das von 6 Pfeilern getragen, 3,80 Meter auskragt. "So können auch bei Regen- und Schneefall zwei Transporter gleichzeitig nebeneinander trocken ausladen" konstatiert Reinhard Flöck.

Mit Unterstützung des Lehrlings-Scouts der Kreishandwerkerschaft, Heiko Schreiber, wurde das Berufsfeld Metalltechnik des Jugendhilfezentrums Don Bosco Sannerz mit der Planausführung beauftragt. Die aufwendigen Erd- und Fundamentarbeiten führte das Bauunternehmen M.D. Bau GmbH aus, wobei der ehrenamtliche Tafelhelfer Dipl.-Ing. Michael Gries mit seiner langjährigen Erfahrung als Bauleiter fungierte. Am 15. Oktober rückte der Autokran der Fa. Reitz, Gelnhausen-Höchst an, sodass unter Leitung des Werkstattleiters der Metalltechnik Hans-Georg Glock der anspruchsvolle Aufbau der Konstruktion mit mutigen, schwindelfreien Auszubildenden innerhalb von drei Stunden gelang. Dacheindeckung und Freilagerboxen wurden in den folgenden Wochen in der Werkstatt vorbereitet und vor Ort installiert. Rechtzeitig vor der nassen und kalten Winterzeit können die Tafelhelfer jetzt im Trockenen die eingesammelten Lebensmittel ausladen und der neue Freilagerraum kann vielfältig genutzt werden.

Für die professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten bedankt sich der Vorstand der Tafel Gelnhausen und der für das Projekt federführende Vorstand Harald Geib freut sich "endlich kann unser 'Berliner Flughafen' in Betrieb gehen".

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!