Spessartbund unterstreicht Bedeutung des Tourismus für Gewerbe und Menschen

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit Sorge hat der Spessartbund die Berichte der Tourismus und Marketing GmbH über die rückläufige touristische Nachfrage im Main-Kinzig-Kreis als Folge der staatlichen Maßnahmen zur Pandemieeindämmung zur Kenntnis genommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Tourismus sei für den Wirtschaftsraum Spessart ein wichtiger Faktor, erklärte das für den Tourismus zuständige Spessartbund-Vorstandsmitglied Michael Seiterle. Er wies darauf hin, dass die regionale Wertschöpfung durch den Tourismus über 800 Mio. € pro Jahr unter normalen Bedingungen betragen habe. Davon profitierten aber nicht nur Beherbungsbetriebe und Gastronomie, sondern auch Handel und Dienstleistungen. Damit sichere der Tourismus über 13.000 Arbeitsplätze im gesamten Spessart. Es gebe auch eine stille Gegenbewegung: die Neuentdeckung des Wanderns.

Der Spessartbund leistet mit seinen ehrenamtlichen Markierern hier seit Jahrzehnten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der touristischen Infrastruktur. Ohne die von ihm betreuten ca. 6.000 km Wanderwege, wäre der Tourismus im Spessart schlichtweg in der gegenwärtigen Form nicht denkbar. Ohne Touristen könnte das heimische Gastgewerbe aber auf Dauer nicht bestehen und es würde ein gutes Stück Heimatkultur verloren gehen. Tourismus, Kultur, Wirtschaft und Spessartbund. Bilden einen wichtigen Vierklang des Wanderns im Spessart.

Andererseits haben viele Einheimische Menschen in der Corona-Krise das Wandern neu für sich entdeckt. Heimatnahe, gesundheitsfördernde Bewegung an der frischen Luft ist die richtige Antwort auf Lockdowns. Und in den weiten Wäldern des Spessart lassen sich die Abstandsregelungen auch gut einhalten. Immer mehr Menschen - vor allem auch Familien mit Kindern - besinnen sich in diesen schwierigen Corona-Zeiten deshalb auf eine „neue Entdeckung des Waldes als Ort des Wohlbefindens für Körper und Geist“. . Diese positive Wechselwirkung zwischen Wald und Mensch ist inzwischen auch wissenschaftlich erforscht; beispielsweise bei der Linderung von Depressionen und bei Zivilisationskrankheiten wie Diabetes. Der Spessartbund begrüßt diese Entwicklung im Alltag der Menschen und appelliert gleichzeitig an die verantwortliche Politik, dem gesamten Tourismus sobald als möglich wieder eine faire Chance zu geben.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2