Ehrenamtliches Angebot: Gemeinsam Malen und Gestalten

Hammersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„In der Senioren-Dependance in Hammersbach wird wieder fleißig gemalt“, freut sich die Hausleiterin Anke Korn über die Wiederaufnahme des ehrenamtlichen Angebots von Silvia Behnke, das in den Monaten des Lockdown und des damit verbundenen Besuchsverbots für Pflegeeinrichtungen, vorrübergehend eingestellt werden musste.

malenehrenamtlich.jpg

Seit Mitte Juli kommt Behnke nun wieder regelmäßig ins Haus und unterstützt die Bewohner dabei sich künstlerisch auszudrücken. Besonders erfreut waren die Teilnehmerinnen des Angebots, die Bewohnerinnen Elke Golda, Agathe Reinhardt, Anneliese Greulach, Marianne Möller, Hannlore Weißer, Ingrid Schmidt, Renate Brill und Anni Eckert. „Es ist so schön, dass wir wieder mit Ihnen malen können.“, so die Bewohnerinnen.

Nachdem Behnke von der Fachkraft für Soziale Betreuung, Katrin Bolz, in die aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingewiesen wurde, konnte das Angebot wieder starten, musste dabei jedoch an die aktuelle Lage angepasst werden – so findet es nicht mehr in einer großen Gruppe statt, sondern einzeln in Kleingruppen auf den Hausgemeinschaften. Zudem wurde die Zeit reduziert, damit es für die ehrenamtliche Mitarbeiterin möglich, zwischen den Hausgemeinschaften zu wechseln. Zwar hatte Katrin Bolz zunächst Bedenken, ob sich die Bewohnerinnen, auf die neue Gestaltung des Angebots einlassen würden. Aber schon der erste Termin war ein großer Erfolg und die Bewohnerinnen fanden auch unter der neuen Umsetzung großen Gefallen an dem Angebot.

Behnke, die durch ihr Engagement zu einer wichtigen Vertrauensperson für die Bewohner der Senioren-Dependance geworden ist, wurde von den Bewohnern freudig begrüßt. Die Bewohnerin Hannlore Weißer, zeigte Behnke zur Begrüßung, die Bilder die sie während des Besuchsverbots gemalt hat: „Ich habe die ganz Zeit über immer gemalt. Schauen sie mal, die neuen Bilder an der Wand habe ich ausgetauscht.“ Nachdem sich Behnke mit den Bewohnerinnen unterhalten hat, ging das Malen und Gestalten los. Jede Teilnehmerin erhielt von Behnke eine Box mit Stiften und dazu Papier und andere Materialien zum Malen und Gestalten. Dann lief sie Sie flexibel durch das Haus und begleitete das Angebot, gab Tipps und beantwortete die Fragen der Bewohnerinnen.

Zu beobachten war dabei, dass Bewohnerinnen, die am Tag vorher keine Motivation hatten, das Zimmer zu verlassen, zum Malen und Gestalten in die Kleingruppen kamen. Dazu erschienen die Bewohnerinnen zum einen sehr entspannt und konzentriert, zum anderen genossen sie den geselligen Austausch mit ihren Mitbewohnerinnen. „Da Frau Behnke auch zur Risikogruppe gehört, freuen wir uns natürlich besonders, dass sie sich entschieden hat, wieder in unsere Einrichtung zu kommen.“, bedankte sich die Hausleiterin anschließend bei Behnke. Dem stimmte auch die Fachkraft für Soziale Betreuung Bolz zu: „Wir danken Ihnen für ihr fortwährendes Engagement für unsere Bewohner. Es ist toll, dass Sie wieder für unsere Bewohner da sind“.

Foto: Silvia Behnke (rechts) gibt der Bewohnerin Agathe Reinhardt Gestaltungstipps für ihr Bild.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo