A 45: Brückenschäden an der Talbrücke Marköbel

Marköbel
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Zuge der A 45 wurden in Fahrtrichtung Gießen an der Talbrücke Marköbel Schäden an der Übergangskonstruktion festgestellt.

markoebeltalbruecke.jpg

Übergangskonstruktionen an Brückenbauwerken sind sehr unscheinbare Bestandteile einer Brücke. Dennoch sind die Übergangskonstruktionen (ÜKO) äußerst wichtig. Sie versetzen das Bauwerk in die Lage Längenänderungen infolge veränderter Temperaturen, wie z.B. im Winter oder im Sommer auszugleichen. Aber auch Verformungen infolge von Brems- und Beschleunigungsvorgängen können so aufgenommen werden. Die Übergangskonstruktionen sind meist am Brückenende als Übergang zur Strecke eingebaut und sorgen so für die notwendige Flexibilität. Wie bei einer Ziehharmonika sind hierfür an beiden Brückenenden mehrere Metallschienen nebeneinander im Asphalt versenkt. Im Laufe der Zeit nutzen sich jedoch gerade diese Bauteile der Übergangskonstruktion ab und können demzufolge, wie auch an der Talbrücke Marköbel nun geschehen, durchbrechen.

Um die Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, aber auch um weitergehende Schäden zu vermeiden, wurde im Brückenbereich in Fahrtrichtung Gießen nun kurzfristig eine Sperrung der Standspur sowie des rechten Fahrsstreifens veranlasst. Bis zur Reparatur der ÜKO sind diese Verkehrsbeschränkungen auch weiterhin unumgänglich.

Hessen Mobil erarbeitet nun kurzfristig ein Sanierungskonzept, um die Brücke schnellstmöglich wieder instandzusetzen. Bis dahin bittet Hessen Mobil die Verkehrsteilnehmer um besondere Beachtung der Verkehrsführung.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo