In der Reihe „...geprägt in Hanau“ zeigt die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt (IGHA) vom 29. Oktober bis 17. November eine Ausstellung zum künstlerischen Wirken des Architekten und Kabarettisten Rainer Bange in der Stadtbibliothek im 2. Obergeschoss des Kulturforums am Freiheitsplatz 18a.

Am Dienstag, 23. Oktober 2018, 19.30 Uhr, referiert Prof. Dr. Ulrich Niggemann über das Thema „Die Hugenottenansiedlung in Hessen im 17. Jahrhundert“ im Schlossgartensaal/Neue Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Im Rahmen der Bustour des SPD-Spitzenkandidaten Thorsten Schäfer-Gümbel und seines Regierungsteams legt der Bus am 25.10.2018 ab 15:00 Uhr auf dem Freiheitsplatz einen Stopp ein.

167 junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung in verschiedenen Teilen der Unternehmung Stadt Hanau begonnen. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) begrüßte den Großteil von ihnen nun in der Kulturhalle Steinheim. Er rief die Ausbildenden dazu auf, die Zukunft der Stadt aktiv mitzugestalten. Stellvertretend für die städtischen Gesellschaften riet Geschäftsführer Thomas Schulte von der Hanauer Straßenbahn (HSB), sich durch die Ausbildung ein solides Fundament für die Berufslaufbahn zu schaffen.

Die städtischen Vorbereitungen für die Landtagswahl sowie die Volksabstimmungen am 28. Oktober gehen in die Endphase.

Jutta Straub, Landtagskandidatin der SPD im Wahlkreis 41, kritisierte die gängige Intransparenz bei der Vergabe von Landesmitteln zur Förderung der verschiedenen Festspiele hessischer Kommunen und forderte eine Anpassung der Zuschüsse für die Hanauer Brüder Grimm Festspiele.