„Winter in Hanau“ mit Live-Konzerten und Lichterglanz

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Gerade in der jetzt beginnenden Adventszeit liegt es mir sehr am Herzen, für eine besinnliche, fröhliche und zuversichtliche Stimmung zu sorgen. Eine Vorweihnachtszeit, wie wir sie alle kennen, ist wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht möglich, aber wir holen trotzdem eine weihnachtliche Atmosphäre in die Stadt", gibt sich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) zuversichtlich, in diesem Winter den Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen der Brüder-Grimm-Stadt herzerwärmende Momente bieten zu können.

Anzeige

winterinhanau.jpg

Höhepunkte der verschiedenen Angebote, die unter dem Motto "Winter in Hanau" zusammengefasst sind, werden die großen Lichtfiguren in der Innenstadt und die Live-Übertragungen von vier Weihnachts-Galas sein. Übertragen werden sie jeweils an den vier Adventssonntagen live aus dem Amphitheater. Alle Informationen sind auf der zentralen Internetseite www.winter.hanau.de nachzulesen.

Bereits Ende Oktober hatte die Stadt Hanau nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises den klassischen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt absagen müssen, da absehbar war, dass die Corona-Auflagen einen traditionellen Budenzauber nicht erlauben würden. "Das war keine leichte Entscheidung. Aber der Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeitenden gerade in und an den Buden geht vor. Und so haben wir unsere Energie darauf gelenkt, um für vorweihnachtliches Flair und Gemeinschaftsgefühle in dieser anspruchsvollen Zeit zu sorgen. Der Advent ist eine wunderschöne, wichtige Zeit – wir werden sie gestalten", so der Oberbürgermeister.

Da Veranstaltungen, bei denen viele Menschen zentral zusammenkommen, derzeit nicht geboten sind, veranstaltet die Stadt Hanau an den Adventssonntagen vier jeweils bis zu 100 Minuten dauernde Weihnachts-Revues. Sie werden live und kostenlos über die städtischen Facebook- und YouTube-Kanäle sowie auf HanauDaheim.de im Internet übertragen werden. Bereits im Frühjahr waren beim von der Stadt Hanau organisierten Online-Festival "HanauDaheim" vor allem lokale Künstler aufgetreten. Es war für zwei Wochen geplant, kam aber beim Publikum so gut an, dass die Reihe aus dem Comoedienhaus ins Amphitheater umzog. Unter "HanauDaheim – der Winter" wird das Online-Programm nun mit vielen verschiedenen, erneut lokal geprägten Angeboten wieder aufgenommen.

"Das Amphitheater wird weihnachtlich glänzen, und die vielen Zuschauer werden sicher freudig zuhause mitsingen und gebannt lauschen. Es werden Galas mit Lametta für die Ohren und Augen", freut sich Bernd Michel vom städtischen Veranstaltungsbüro. "Für die vier Shows, die immer um 18 Uhr beginnen, stellen wir jeweils unterschiedliche Programme zusammen. Heimische Musiker werden auftreten, von unseren Festspielen bekannte und beliebte Darsteller tragen Weihnachtsgeschichten vor. Es wird getanzt, gezaubert, gelacht, und es wird besinnlich werden", so Michel.

Am 1. Adventssonntag, 29. November, tritt die Band "Fayette" gemeinsam mit Marvin Scondo auf. Der Hanauer Sänger und Songwriter begeistert zurzeit in der TV-Sendung "The Voice of Germany" ein Millionenpublikum. Mit einer außergewöhnlichen musikalischen Darbietung kommen auch die Musiker der Band "Soul und Gebläse" auf die Bühne des Amphitheaters: als Alphornbläser. Sehr besinnlich wird es, wenn Musical-Darsteller Jan Schuba die schönsten und bekanntesten Weihnachtslieder singt. Zum Programm des ersten Adventssonntages gehört auch, dass die von den Brüder Grimm Festspielen bekannten Schauspieler Claudia Brunnert und Detlef Nyga Weihnachtsgeschichten lesen.

Ebenfalls auf den Online- und Social Media-Kanälen der Stadt wird zudem täglich ein musikalisches "Hanau-Türchen" geöffnet. Beim digitalen Adventskalender wird beginnend mit dem 1. Dezember jeden Tag ein Türchen geöffnet. Acht Musiker treten bei jeweils verschiedenen Händlerinnen und Händlern sowie Gastronomen in Hanau auf. "Es ist uns ein besonderes Anliegen, die lokalen Akteure zu unterstützten. Das Motto heißt: ‚Wir für Hanau - Ihr für Hanau. Unterstützt lokalen Handel, Gastro und Kultur. Darum: In Hanau einkaufen, genießen und erleben‘", erklärt Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH (HMG). Gerade in diesen für viele so schweren Zeiten sei es wichtig, die lokale Infrastruktur zu stärken: "Beim Handel vor Ort einzukaufen, heißt, mit allen Sinnen einzukaufen. Man kann das Produkt anfassen, probieren oder schmecken. Das kann das Internet nicht bieten. Zudem gibt es vor Ort fachkundige Beratung", so Bieberle.

Als voller Erfolg zur Unterstützung des Einzelhandels hat sich die Grimmscheck-Aktion "Hanau steht auf Geschenke" erwiesen. Sie ist bis zum 27. November verlängert worden, um noch mehr Zeit zu haben, sich für Weihnachtsshopping in den mehr als 300 Geschäften in der Hanauer Innenstadt und den Stadtteilen mit Grimmschecks belohnen zu lassen. Einzulösen sind die in den Grimmscheck-Partner-Geschäften gesammelten Bons bis zum 19. Dezember im Rathaus-Foyer.
Besonderen Wert legt die Stadt auf das Thema "Mit gutem Gefühl Einkaufen in Hanau": "Die Botschaft ist, dass wir mit dem Einsatz unseres Hygiene-Teams und der hervorragenden Zusammenarbeit mit den Gastronomen, dem Einzelhandel und Dienstleistern Standards geschaffen haben, die Corona-konformes, sicheres Einkaufen und Erleben bei uns ermöglichen", so Bieberle. Bereits rund 250 Gewerbetreibende haben erfolgreich am Hygiene-Check der Stadt teilgenommen.

"Es gilt, die Balance zu finden zwischen Gesundheitsschutz und dem nachhaltigen Erhalt unserer Wirtschaft", so Bieberle. So hat die Stadt unlängst ein weiteres Hilfspaket verabschiedet, das besonders die Gastronomen für die Wiedereröffnung stärkt und planen lässt. Sie können Fördergelder für die Ertüchtigung der Außenbereiche, etwa durch Pavillons, Heizpilze und Dachkonstruktionen sowie Trennscheiben und Lüftungsanlagen, beantragen. "Die Menschen werden vor allem draußen genießen wollen. Damit sie das wetterunabhängig tun können, gewähren wir Zuschüsse für die erforderlichen Anschaffungen", ordnet Bieberle ein.
Die Sehnsucht nach Advents-Gefühl wird in der Hanauer Innenstadt mit der klassischen Weihnachtsbeleuchtung gestillt. "Und auch in diesem Jahr stellen wir die großen Lichtfiguren in der Stadt auf, die im vergangenen Jahr so beliebt gewesen sind", so Bieberle. Präsentiert werden die Lichtfiguren von den Stadtwerken Hanau. In der Innenstadt, auf dem Freiheitsplatz und in der Altstadt glänzen zudem fast 50 Adventskränze. Ein festlich beleuchteter Weihnachtsbaum schmückt erstmals den neugestalteten Wallonisch-Niederländischen Kirchplatz. Damit stehen in dieser Adventszeit auf 26 Straßen und Plätzen in der Hanauer Innenstadt und den Stadtteilen jeweils rund zehn Meter hohen Fichten aus dem Vogelsberg.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

Partner von MKK-Jobs.de

 

richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige