Handkäs, Ebbelwoi und Kunst bei „To-Go-Weihnachtsmarkt“

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Adventszeit in Hanau möglichst weihnachtlich und angenehm zu gestalten und dabei den geltenden Corona-Regel gerecht zu werden, steckt hinter "Winter in Hanau".

frohnhofaapel.jpeg

Ab Mittwoch öffnet die Pop-up-Gastronomie "Wirtschaft im Hof" im Fronhof wieder ihre Türen – nicht als Gastwirtschaft, sondern als eine Art kleiner To-Go-Weihnachtsmarkt, auf dem man sich typisch hessische Leckereien nachhause holen kann. Mit ihrem innovativen Konzept einer Open-Air-Gaststätte mit Gewächshäusern, Holzhütten und einem See-Container war die Familie Kannengießer Mitte September im Fronhof mit der "Wirtschaft im Hof" gestartet. "Bei den Gästen kam das hervorragend an. Diese Nutzung ist natürlich im Moment nicht möglich", so Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH (HMG). Die Produkte sind weiterhin erhältlich, aber wegen der geltenden Regeln zum Gesundheitsschutz, können sie ausschließlich zum Verzehr Zuhause abgeholt werden. "Wir haben immer betont, dass wir kreative und zupackende Marktteilnehmer unterstützen, die den Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen unserer Stadt besondere Einkaufs- und Erlebnismomente ermöglichen," so Bieberle. Auf der zentralen Internetseite www.winterinhanau.de sind die verschiedenen Angebote zusammengefasst; neben Informationen über den Social Media-Adventskalender und die Advents-Galas, die aus dem Amphitheater übertragen werden, sind dort Geschenketipps und vieles mehr zu finden.

Am Mittwoch (2. Dezember) öffnet im Fronhof hinter dem Schlossplatz das sogenannte "Apfelweinachtslädchen". Die Familie Kannengießer verspricht "Weihnachtsmarktfeeling to go" – mit lokalen Produkten, die unter freiem Himmel gekauft werden können. Neben heißem Apfelwein, Haddekuche und Handkäsdeckelchen gibt es unter anderem auch sortenreine Apfelbrände. Für den heißen Äppler empfiehlt die Familie Kannengießer sich Thermogefäße mitzubringen. Frisch gezapften Apfelwein gibt es in verschiedenen Gebindegrößen. Weiterhin werden "kleine und große" Geschenke angeboten, unter anderem "selbst geerntete, glücksbringende" Misteln.

Im Herbst wurden die Gewächshäuser als gemütliche Gaststuben genutzt, in der Vorweihnachtszeit dienen sie nun als Ausstellungsfläche für Kunst. Geöffnet hat das "Apfelweinachtslädchen" montags bis freitags von 15 bis 19.30 Uhr und samstags ab 11 Uhr. "Weiteren Ideen und Angeboten, die den Zusammenhalt und die Zuversicht stärken, stehen wir offen gegenüber", lädt Bieberle Marktteilnehmer an, sich mit der Hanau Marketing GmbH in Verbindung zu setzen.

Foto: Handkäs, Ebbelwoi und Kunst bei „To-Go-Weihnachtsmarkt“ im Fronhof.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2