21 nicht mehr verkehrssichere Pappeln werden gefällt

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Weil sie starke Faulstellen aufweisen und daher eine Gefahrenquelle im Rad- und Fußverkehr darstellen, muss der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) an zwei Orten insgesamt 21 Hybridpappeln fällen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Bäume stammen aus den 1940er und 1950er Jahren. Wegen der Fällarbeiten kommt es auf dem Fuß- und Radweg entlang der Landesstraße 3008 zwischen Wilhelmsbad und Mittelbuchen am Montag, 25. Januar, ab etwa 8 Uhr in Höhe des Übergangs vom Wald zur Wiese zu Behinderungen. Dort sind drei Pappeln zu entfernen. Die Arbeiten nehmen mindestens den Montag in Anspruch.

Anschließend wechselt die beauftragte Fachfirma zum Mainufer-Radweg zwischen Steinheim und Mühlheim. Zwischen dem Campingplatz "Nizza" und der Gemarkungsgrenze zu Mühlheim müssen 18 Hybridpappeln gefällt werden. Diese Arbeiten sind auf zwei bis drei Tage veranschlagt. Während dieser Zeit ist der Weg gesperrt.

Ersatzpflanzungen hat HIS in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde im Bereich der Hellentalbrücke und in der Nähe der Uferstraße in Steinheim vor. Wahrscheinlich werden Hybridulmen ausgewählt, die mit der Klimaveränderung und den damit einhergehenden Problemen gut zurechtkommen. Am Mainufer-Radweg wächst dank der guten Naturverjüngung schon Baumbestand heran.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige