Umbau der Vorstadt-Kreuzung: Zweiter Bauabschnitt beginnt

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Der erste Abschnitt beim Umbau der wichtigen Vorstadt-Kreuzung ist seit Mitte April reibungslos gelaufen, das hoffen wir jetzt auch für den zweiten", zieht Stadtrat Thomas Morlock (FDP) Zwischenbilanz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vorstadtlkreuzunghu.jpg
vorstadtlkreuzunghu1.jpg

Die neu angelegten Fahrbahnen, Rad- und Fußwege an der Kreuzung Hospitalstraße/Eugen-Kaiser-Straße sind fast fertig. Vom 9. August an kann hier der Verkehr wieder fließen, dafür beginnt der Umbau auf der anderen Straßenseite Hospitalstraße/Nußallee über etwa acht Wochen. Der Bau der rund 2,85 Millionen Euro teuren und vom Land Hessen geförderten Umgestaltung soll in insgesamt fünf Abschnitten bis zum April 2022 dauern. Die unter Verkehr stattfindenden Bauarbeiten sind aufgrund der verkehrlichen Bedeutung der hier verlaufenden Bundesstraße 45 "sehr anspruchsvoll", so Markus Henrich als Leiter des federführenden Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS).

Wie an den jetzt bereits fertiggestellten Teilen der neuen Fahrbahn erkennbar ist, ließ HIS aufgehellten, mit Quarzit vermischten Asphalt einbauen. Das ist für Henrich ein "nicht zu unterschätzender Beitrag für ein besseres Kleinklima". Denn der helle Straßenbelag nehme weniger Sonnenlicht auf als dunkler Asphalt und strahle damit auch weniger Hitze an die Umgebung ab. Das helfe die Aufheizung vor allem in heißen Sommern zu mindern. Derzeit setzen die Bauarbeiter Randsteine aus Granit. Die wurden aus Portugal pünktlich geliefert, was in diesen Pandemie-Wochen keineswegs selbstverständlich ist. Dies gilt auch dafür, dass "die Baustelle voll im Zeitplan ist", wie HIS-Bauleiter Armin Beck hervorhebt.

Die Masten für Ampeln und Straßenleuchten sind im ersten Bauabschnitt gesetzt. Die Erde für die Pflanzbeete zwischen Fuß- und Radweg sowie Fahrbahn ist auf der südöstlichen Kreuzungsseite bereits eingefüllt. Die Pfeile für die eine Geradeausspur in Richtung Heinrich-Fischer-Bad und die beiden Linksabbiegespuren in die Kleine Hainstraße sind markiert. "Schwerpunkt dieses Großprojektes ist der Rad- und Fußverkehr", erläutert Stadtrat Thomas Morlock. In den vergangenen Jahren wurden bereits die nicht mehr zeitgemäßen, schmalen Radwege an der Eugen-Kaiser-Straße zum Schwimmbad hin Stück für Stück durch richtlinienkonforme und damit sicherere Radfahrstreifen ersetzt. Diese Modernisierung konnte HIS aufgrund fehlender Querschnittsbreiten nur bis rund 100 Meter vor den Knoten mit der Kleinen Hainstraße umsetzen.

Dort ist am westlichen Ende der Eugen-Kaiser-Straße der Bau eines großen Wohnkomplexes abgeschlossen. "Wir haben hier frühzeitig mit dem Investor verhandelt und notwendige Flächen erworben", erklärt HIS-Betriebsleiter Henrich. Daher lässt sich die Verkehrsfläche für den Rad- und Fußverkehr am hochbelasteten Vorstadt- Knoten erweitern. "Dadurch wird eine bedeutende Radwegverbindung und der Netzschluss am Hanauer Innenstadtring zwischen der Eugen-Kaiser-Straße und der Nußallee sicher und komfortabel neu entworfen", ergänzt Stadtrat Morlock.

Foto: Blick auf die Eugen-Kaiser-Straße: fertig asphaltiert, Spurrichtungen markiert, Masten für Ampeln und Leuchten gesetzt.
Foto: Blick auf die erneuerte Fahrbahn in Richtung Hospitalstraße.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2