Einmal im Jahr ziehen die Kesselstädter St. Elisabeth-Messdiener - als Geschenk und Dankeschön für treuen Dienst von der Pfarrei vorbereitet – ohne Vorahnung mit Gemeindereferentin Margit Lavado, Kaplan Philipp Schöppner und Pfarrer Andreas Weber in einen spannenden Tag.

Traditionsgemäß  findet das Fronleichnamsfest mit einem großen zentralen Gottesdienst aller Hanauer Katholiken – darunter auch viele anderer Muttersprachen -  unter freiem Himmel auf dem Hanauer Marktplatz im Zentrum der Stadt mit einer großen Prozession statt.

Kurz nach seinem 80. Geburtstag wurde Reinhold Möller vom Turnverein Kesselstadt 1860 e. V. die Ehrennadel in Silber vom Landessportbund Hessen e. V., durch den Vorsitzenden des Sportkreises Main-Kinzig e. V., Stefan Bahn und der Vereinsvorsitzenden des TV Kesselstadt, Anette Müller-Mickler, überreicht.

Traditionsgemäß  findet der Kesselstädter Christi-Himmelfahrts-Gottesdienst unter freiem Himmel am Musikpavillon in Wilhelmsbad mit einer großen Prozession zur Hohen Tanne und -  im dortigen ehemaligen Pfarrgarten als Abschluss - mit einem Familienfest bei Kuchen und Wallwurst statt.

Holz und  Werkzeuge aller Art: Axt, Säge, Wasserwaage, Hobel, Holzmeißel, Hammer und Schrauben - brachten die Messdiener und die Kinder der Kesselstädter St. Elisabethpfarrei zu einer Figur des Heiligen Josef in die Kirche – alles mit Abstand und Hygiene.

Sie sind wieder da! Die Philippsruher Löwen sind nach drei Jahren Abwesenheit wieder -frisch restauriert - an ihren angestammten Platz am Eingang zu Schloss Philippsruhe zurückgekehrt. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und Dr. Victoria Asschenfeldt, Direktorin der Museen der Stadt Hanau, begrüßten die Löwen voller Freude: "Es ist großartig, dass die beiden wieder vor dem Schlossportal wachen, so wie sie es sei mehr als 130 Jahren getan haben", sind sich die beiden einig.

Schon zum 18. Mal findet in der Kesselstädter St. Elisabethkirche, Kastanienallee 68, 63454 Hanau eine Gebetsnacht um Geistliche Berufe, in diesem Jahr unter dem Motto „Werft die Netze aus – Für wen bin ich da?“, statt.

„Jetzt ist es endlich soweit! Wir sind froh, dass wir die Kommunion nicht verschoben haben. Wir feiern sie, wie geplant, am Sonntag nach Ostern - am Weißen Sonntag.“, begrüßte kürzlich Gemeindereferentin Margit Lavado die Kinder der Kesselstädter St. Elisabeth-Gemeinde zur Feier der Erstkommunion.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2