Kanalbau in der Riedstraße in Mittelbuchen abgeschlossen

Mittelbuchen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach Abschluss der Kanalbaumaßnahmen wird die Riedstraße im Stadtteil Mittelbuchen am Mittwoch, 15. Juli 2020, wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Arbeiten an einer Hauptschlagader des Mittelbuchener Kanalnetzes konnten trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie planmäßig durchgeführt werden, teilt der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) mit.

Stadtrat Thomas Morlock bedankt sich bei der ausführenden Firma Jökel aus Schlüchtern für die termingerechte und fachlich einwandfreie Abwicklung des nicht ganz einfachen Projektes, bei dem - unter durchgängiger Aufrechterhaltung des Betriebes - ein hydraulischer Engpass beseitigt und zusätzliche Reserven geschaffen werden konnten. Der alte Betonkanal mit einem Durchmesser von 90 Zentimetern wurde auf einer Länge von rund 90 Metern durch moderne Rohre aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) mit einer Nennweite von 120 Zentimetern ersetzt, was bei trockenem Wetter den Abfluss begünstigt und bei Starkregen den Rückstau in den oberhalb verlegten Kanalhaltungen reduziert.

Neben der Verlegung neuer Abwasserleitungen wurde von den Stadtwerken auch die in die Jahre gekommene Trinkwasserleitung erneuert, womit die Versorgung mit Frischwasser wieder auf lange Sicht gesichert ist. Nach Verlegung der neuen Leitungen wurde zum Abschluss die Straßenoberfläche wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt. Ein ausdrücklicher Dank gebührt laut Stadtrat Morlock den betroffenen Anliegern für das Verständnis und die Bereitschaft, die mit den Bautätigkeiten verbundenen Einschränkungen hinzunehmen. Dies gilt nicht zuletzt der Freiwilligen Feuerwehr des Stadtteils, die während der Bauarbeiten einen kleinen Umweg zu ihren Einsatzorten in Kauf nehmen musste. Als Gegenleistung erhielt die Ausfahrt der Feuerwache eine neue Pflasterdecke, da der alte Belag durch den Kanalbau stark in Anspruch genommen wurde.

Erfreut zeigt sich HIS-Betriebsleiter Markus Henrich, dass nicht nur die Bauzeit, sondern auch der Kostenrahmen eingehalten werden konnten. Der durch das Ausschreibungsergebnis gesetzte Kostenrahmen von rund 500.000 Euro konnte trotz kleinerer Änderungen eingehalten werden, was nicht zuletzt der aufmerksamen Bauleitung durch das beauftragte Büro zu verdanken war. Auf Grund der umfassenden Arbeiten, gehen Stadtrat Morlock und der Eigenbetrieb HIS davon aus, dass die Anwohner in dem betreffenden Abschnitt der Riedstraße nun auf längere Sicht von Straßen-oder Kanalbauarbeiten verschont bleiben.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo