Aufgrund von vermehrten Hinweisen über Verschmutzungen durch Hundekot in der Gemeinde Hasselroth teilt das Ordnungsamt mit, dass Hundehalter und Hundehalterinnen verpflichtet sind, dafür zu sorgen, dass ihre Tiere Straßen, Gehwege, Anlagen etc. nicht verunreinigen. In jüngster Zeit sei festgestellt worden, dass unter anderem sogar der Sandkasten auf dem Spielplatz in der alten Siedlung in Niedermittlau als Hundetoilette genutzt werde.

Es war aus Sicht der SPD Hasselroth die richtige Entscheidung, die Versammlung aufgrund der anhaltend hohen Corona-Zahlen im Kreis und in Hasselroth nicht wie ursprünglich geplant, in der Friedrich-Hofacker-Halle abzuhalten.

Kinder aus der Gemeinde sollen in diesem Jahr die Möglichkeit bekommen, einen Wunschzettel mit kleinem Wunsch für circa 5 bis 10 Euro an einen Wunschbaum vor dem Rathaus zu hängen.

Nachdem jetzt seit fast 50 Jahren in Hasselroth von verschiedenen Seiten für eine Umgehungsstraße gekämpft wird, gibt es nun wieder eine neue Initiative – allerdings gegen die aktuell vorliegenden Pläne. In Neuenhaßlau hat sich vor circa vier Wochen die Bürgerinitiative „Pro Natur“ gegründet, die aus Anwohnerinnen und Anwohnern besteht, die eine Umsetzung der aktuellen Pläne verhindern wollen.

Die Hessische Landesregierung hat eine Entscheidung über die Umgehungsstraße Hasselroth-Freigericht erneut verschoben. Ursprünglich sollte im Herbst 2020 erklärt werden, ob das Projekt in den nächsten Planungszeitraum des Landes Hessen für Straßenneubauten Einzug erhält. Nun ist von "Anfang 2021" die Rede.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige