Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

"Der Natur- und Umweltschutz ist aufgrund des fortschreitenden Klimawandels wichtiger denn je. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt im Jahresverlauf, in der sogenannten Brut- und Setzzeit, ist der Vorstand der SPD Hasselroth auf Gerhard Hruby sowohl als Jäger als auch als Vorsitzender des Umweltbeirates zugegangen, um sich über aktuelle Herausforderungen und Problemkreise auszutauschen", heißt es in einer Pressemitteilung.

"Das Treffen fand am 19. Juni 2020 mit Hruby und einem Vertreter der Jägerschaft sowie Werner Hellmuth, Alexander Heger, Raphael Spindler sowie Uta Böckel aus der AG Natur und Umwelt der Hasselrother SPD statt. Gerhard Hruby berichtete zunächst über die Entwicklung des Blüten- und Baumbestandes in der Gemeinde Hasselroth sowie die relevanten Wirkungsweisen gewisser Elemente der Natur so z. B. welche Auswirkungen das Mähen von Gras oder Blühfelder auf die Natur haben und welche Rolle dabei dem jeweils gewählten Termin zukommt. Dabei wurde auch die Rolle der Jäger beleuchtet, deren zentrale Aufgabe die Hege und Pflege des heimischen Wildes der Natur als Lebensraum ist. Auch wurde auf aktuelle Herausforderungen für den Natur- und Umweltschutz in der Gemeinde Hasselroth eingegangen und zentrale Aspekte diskutiert. Festgestellt wurde, dass in den letzten Jahren die Industrielandwirtschaft in ganz Deutschland angestiegen ist. Wichtig ist, dass – auch zukünftig - eine natur- und landschaftsverträgliche Land- und Forstwirtschaft betrieben wird. Ein weiterer zentraler Aspekt ist der Schutz von Tieren und Insekten innerhalb ihrer natürlichen Lebensräume, da diese eine ganz wichtige Rolle innerhalb des Ökosystems wahrnehmen, z.B. die als Pflanzenbestäuber, natürliche Schädlingsbekämpfer oder als Futtermittel für andere Tiere. Auch die Nitratbelastung des Grundwassers ist eine der wichtigsten Herausforderungen", so die SPD Hasselroth.

Dabei sei es wichtig, zu betonen, dass auch solche Bestandteile der Natur zu schützen sind, die der Betrachter mit bloßem Auge nicht erkennen kann. Die SPD Hasselroth möchte einen weitergehenden Dialog führen, um interessengerechte Maßnahmen zu entwickeln, die einen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und ihrer biologischen Vielfalt und deren Funktionsfähigkeit leisten. Alle waren sich einig, dass ein Austausch wichtig ist, damit die Themen Umwelt und Natur noch mehr in den Fokus gerückt werden. Ziel des zukünftigen Dialogs müsse bleiben, sich auch mit weiteren Beteiligten auszutauschen und die verschiedenen Interessen zum Schutz und Erhalt der Vielfältigkeit der Natur zusammenzuführen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner