VdK Ortsverband Neuenhaßlau-Gondsroth feiert 70-jähriges Bestehen

Neuenhaßlau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Vorsitzende Helmut Müller konnte zahlreiche Mitglieder sowie Freunde des VdK Ortsverbandes und den Vorsitzenden des Vereinsrings Hasselroth Reinhard Höflich begrüßen.

vdkfeiertjubil.jpg

In seiner Festrede ging der Vorsitzende auf die Entstehung der VdK Ortsverbände in Neuenhaßlau und Gondsroth vor 70 Jahren ein und skizzierte die Weiterentwicklung seit dem Zusammenschluss im Jahre 2001 bis heute. Im Besonderen ging er auf die Mitgliederentwicklung von damals bis zum heutigen Tag ein. „Wir haben heute 342 Mitglieder, das entspricht etwa 7,0 Prozent der Bevölkerung von Neuenhaßlau und Gondsroth“, so der Vorsitzende und weiter: „Der Sozialverband VdK Deutschland hat 1,9 Millionen Mitglieder, das sind mehr als alle Parteien in Deutschland zusammen haben.“ Dieser Wert zeige die heutige Bedeutung des Sozialverbandes als modernen Dienstleister im Sozialrecht. Vor Ort ist der VdK Ortsverband aktiv, dies zeige sich auch durch die stetig steigende Zahl der Mitglieder. Reinhard Höflich gratulierte für die Ortsvereine und überbrachte deren Grüße. Im Rahmen der Feierstunde konnten der Vorsitzende Helmut Müller und sein Stellvertreter Willi Beck für 10 Jahre Mitgliedschaft Ulrike Bärenfänger-Wahnfried, Uta Böckel, Waltraud Göbel, Marga Jullmann, Ilona Mohr, Irmgard Müller, Andrea Schlereth, Waltraud Stühn, Sybille Wirth, Rudolf Gottlieb, Dieter Hähnel, Bernd Herbert, Reinhard Höflich, Johannes Kunz, Toni Marquart, Karl-Heinz Müller, James Layton Pearce, Giuseppe Piscopo, Gerhard Reichelt, Dieter Schulze und Helmut Stühn sowie für 25 Jahre Mitgliedschaft Hannelore und Stefan Bozsolik sowie Alfred Naumann und Franz Hiller ehren.

Dem Vorstand gehören im Jubiläumsjahr folgende Mitglieder an: Vorsitzender Helmut Müller, Stellvertretender Vorsitzender Willi Beck, Kassienführer Jürgen Scharf, er wird von Karl-Heinz Müller vertreten, Schriftführer ist Karl-Heinz Müller, er wird von Willi Beck vertreten, Vertreterin der Frauen Elke Ubrich, sie wird von Irmgard Schwarzenau und von Mechthild Müller vertreten, Juniorenvertreter Stefan Bozsolik, er wird vom Vorsitzenden vertreten. Weitere Beisitzer sind Uta Böckel und Edgar Ubrich. Heinrich Ruppel ist Ehrenvorsitzender. Revisoren sind Karl Reitz, Ottmar Weingärtner und Heinz Schnaubelt. Weitere Ehrenvorsitzende waren Ernst Grünewald, er war Vorsitzender des Reichsbundes, dessen Mitglieder 1951 im VdK aufgenommen wurden, Gerhard Maruszcyk, Erwin Peichl und Eduard Riedinger. Ehrenkassenführer war Hans Dörsch. Er begleitete das Amt des Kassenführers vom 16.01.1983 bis zum 12.03.2015. Er wurde 2013 zum insgesamt achten Mal in diesem Amt wiedergewählt. Vom 12.03.15 bis zu seinem Tod war er stellv. Kassenführer. Er wurde 2013 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet und zum Ehrenkassenführer ernannt.

Zum Abschluss verlas der Vorsitzende die Chronik. „Als Vorsitzender leite ich den Ortsverband nun seit über 13 Jahren. Natürlich beschäftigt man sich dabei nicht nur mit der Gegenwart, sondern auch mit der Geschichte des Verbands: Wie hat der Verband hier im Ort Fuß gefasst, was hat sich verändert, wer hat was dabei bewirkt?“ so der Vorsitzende und weiter: „Ich möchte bei diesem Rückblick gar nicht tief in die Geschichte des VdK als Organisation an sich, d. h. als Landesverband eingehen, sondern vielmehr auf die Entwicklung unseres Ortsverbands.“ Dafür ist es wichtig zu wissen, dass der VdK-Landesverband am 13. Dezember 1946 als Selbsthilfeorganisation für die Kriegsopfer und Hinterbliebenen gegründet wurde. Der Initiator, Abraham Sauer, hatte aber im Vorfeld einige Hürden zu überwinden. Aufgrund ihrer Entnazifizierungspolitik sahen die Alliierten sein Vorhaben sehr skeptisch. Mit der Begründung „Die Kriegsopfer müssen leiden, damit es keinen Krieg mehr gibt“ wollten sie ihn von der Idee, eine Selbsthilfeorganisation für Kriegsopfer ins Leben zu rufen, abbringen. Das Wort „Kriegsopfer“ war quasi tabu. Abraham Sauer wählte deshalb einen Namen, der das Wort „Kriegsopfer“ nicht enthielt: „Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen (Selbsthilfeorganisation)“. So stand der Gründung des VdK nichts mehr im Wege.

Am 05. Juni 1948 wurde im Gasthaus „Zur Eisenbahn“ in Neuenhaßlau von Heinrich Betz, Willi Blügel, Karl Grässel, Ernst Grünewald, Georg Heck, Heinrich Hofacker, Rudolf Jakobi, Wilhelm Köhler, Karl Lampe, Willi Mohr, Friedrich Otto, Johann Sperzel, Katharina Wagner und Richard Wilhelm der VdK Ortsverband Neuenhaßlau gegründet. Erster Vorsitzender war Georg Heck. Im Herbst 1948 kam Georg Heck durch einen tragischen Unfall ums Leben, so dass im Frühjahr 1949 bereits ein neuer Vorsitzender gewählt werden musste. Erwin Peichl übernahm das Amt, das er von 1948 bis 1954 und von 1972 bis 1989 begleitete. Außer Erwin Peichl hatte der OV folgende Vorsitzende. Georg Heck (1948), Erich Züge (1954 – 59), Gerhard Maruszcyk (1959 – 72) und Heinrich Ruppel (1989 – 2005). Seit 11.04.2005 ist Helmut Müller Vorsitzender. Nach 5 Jahren hatte der OV 54, nach 10 Jahren 109, nach 25 Jahren 107, nach 50 Jahren 114 und nach dem Zusammenschluss 2001 132 Mitglieder.

Der OV Gondsroth wurde am 01.04.1949 im Gasthaus „Zum Goldenen Stern“ in Gondsroth von Rupert Fischer, Frieda Heuzeroth, Fritz Reußwig, Willi Reußwig, Eduard Riedinger, Elise Scharf, Anna Stütz, Hermann Wagner und Margarethe Weingärtner gegründet. 1950 hatte der OV 65 Mitglieder und vor dem Zusammenschluss mit Neuenhaßlau hatte Gondsroth noch 25 Mitglieder. Eduard Riedinger war von 1949 bis zum Zusammenschluss im Jahre 2001 Vorsitzender. Er war Ehrenvorsitzender des Ortsverbandes. Er verstarb am 24.11.2016 im Alter von 93 Jahren.

Abschließend dankte der Vorsitzende allen Mitgliedern und insbesondere allen Vorstandsmitgliedern und Helferinnen und helfern, die seit der Gründung für den Sozialverband aktiv waren und sind.

Foto: Die Geehrten mit dem Vorsitzenden und seinem Stellvertreter.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner