Alten-und Pflegezentren setzen im Jossgrund neue Maßstäbe

Pfaffenhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der Ortsmitte des Jossgrunder Stadtteils Pfaffenhausen entsteht die jüngste Einrichtung der Alten-und Pflegezentren des MKK (APZ MKK), die nach ihrer Fertigstellung zu den modernsten ihrer Art in Hessen gehören wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

hausspessjoss.jpg
hausspessjoss1.jpg
hausspessjoss2.jpg

Das Gebäude erhält eine Niedrigtemperaturheizung mit Fußbodenwärmung, die Aufenthaltsräume werden voll klimatisiert. Stefan Sorber, Geschäftsbereichsleiter Immobilienmanagement, ist zufrieden mit dem aktuellen Baufortschritt: „Der Rohbau steht, Heizung, Sanitär- und Elektroinstallationen werden aktuell vorgenommen“. Zuversichtlich blickt er in die Zukunft: „Wir planen im ersten Quartal 2022 den Bau fertigzustellen“. Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema bei dem Projekt. So nutzt die vom Architekten Ulrich Heitzenröder geplante Einrichtung nachhaltige Techniken, um die Energieversorgung sicherzustellen: „Solarthermie und Photovoltaikanlage werden momentan installiert“ erläutert Sorber laufende Arbeiten an der Baustelle.

Verteilt auf drei Wohngruppen mit gemeinsam genutztem Wohnbereich und Gemeinschaftsküchen erwartet die 36 zukünftigen Bewohner im Haus Spessart eine qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung im gewohnten sozialen Umfeld. Das Haus liegt in zentraler Lage in Pfaffenhausen, eine Bushaltestelle und Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe und fördern die Teilhabe am Gemeinwesen. Durch die Integration einer Tagespflegeeinrichtung wird in der neuen Einrichtung der APZ MKK die Verknüpfung von verschiedenen Angeboten für Senioren ermöglicht.

Die Einzelappartments des Hauses Spessart sind modern eingerichtet. Nach neuestem technischem Stand ausgestattete Pflegebetten sind in der Lage, Vitalparameter zu erfassen und an die Pflegekräfte zu übermitteln. „Neueste Pflegesoftware, die automatisierte Datenerfassung und Datenweitergabe innerhalb der Einrichtung ermöglicht, unterstützt die Digitalisierung interner Prozesse. Pflegekräfte werden so entlastet, ihnen bleibt mehr Zeit für ihre Kernaufgaben“, so Nils Kornherr, Referent für Digitalisierung der APZ MKK. Voraussetzung ist ein flächendeckendes WLAN innerhalb der Einrichtung: „Die Datenübergabe im Sektoren übergreifenden Netzwerk erleichtert auch die Zusammenarbeit mit Ärzten und Apotheken. Sie schafft Möglichkeiten der Telemedizin und des Medikamentenmanagements in Abstimmung mit den behandelnden Medizinern“, hebt Kornherr die Vorteile der modernen Ausstattung hervor. Darüber hinaus eröffnen eine interaktive Entertainmentausstattung und bewegungsgesteuerte Lichtregelung neue Wege, dementiell erkrankte Personen zu betreuen, denn Farbveränderungen des Lichts lösen beim Betrachter Assoziationen aus und unterstützen so das Erinnerungsvermögen“.

Schon jetzt ist das Interesse an der entstehenden Einrichtung im Spessart groß. „Die Anzahl der Interessenten ist hoch“, berichtet Claudia Spahn, die die Einrichtung in Zukunft leiten wird. Spahn blickt auf 45 Jahre Erfahrung im Pflegeberuf zurück, seit 2020 leitet sie das Seniorenzentrum Biebergemünd. Spahn freut sich schon sehr darauf, Interessenten bei einer Besichtigung begrüßen zu dürfen: „Alle Interessenten werden vorab die Möglichkeit haben, die Einrichtung zu sehen. Einladungen werden vor der Eröffnung versendet werden“.

Die Position der Pflegedienstleitung wird Torsten Weishapl übernehmen. Der 42-Jährige verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Pflege. Interessierte Fachkräfte, die das Team verstärken, werden noch gesucht: „Wir freuen uns über Bewerbungen in den Bereichen Pflege und Betreuung ab Sommer 2021. Es ist geplant, dass die Auswahlverfahren im Frühherbst starten“, so Weishapl. „Wir suchen noch dringend Alltagsbegleiter*innen, die für und mit den Bewohner*innen kochen und backen und für das leibliche Wohl sorgen“.

Foto: Claudia Spahn und Torsten Weishapl besichtigen die Baufortschritte des Hauses Spessart.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2