Neuer Kita-Träger: CDU informiert sich beim DRK

Langenselbold
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zur Vorbereitung der anstehenden Beschlussfassung in den parlamentarischen Gremien, informierte sich eine Delegation der Langenselbolder CDU Fraktion über das  KiTa-Konzept des Deutschen Roten Kreuzes beim DRK Kreisverband Wiesbaden.

Anzeigelamellenjunker070919

In wenigen Wochen entscheidet die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Langenselbold wer der Träger der neuen Kindertagesstätte im Neubaugebiet Niedertal III sein wird. In der durch die Regierungskoalition festgelegten finalen Auswahl befinden sich neben dem DRK Kreisverband Hanau, die AWO Hessen, das Kinderzentrum Kunterbunt und eine städtische Trägerschaft. Die CDU Fraktion nutzte die Vorbereitungsphase um sich nicht nur mit den wirtschaftlichen Aspekten des Neubaus zu beschäftigen, sondern auch einen intensiven Blick auf die Betreuungskonzepte zu werfen. „Wir haben bereits vor einem Jahr in der CDU Fraktion eine eigene Arbeitsgruppe eingerichtet die sich ausführlich mit dem Bauprojekt und dem Betriebskonzept der KiTa beschäftigt hat“ informiert der stellvertretende CDU Fraktionsvorsitzende Patrick Heck.

Im Rahmen eines vor Ort Besuches beschäftigte sich die Delegation der CDU Fraktion nun intensiv mit der Möglichkeit einer KiTa-Trägerschaft durch das Deutsche-Rote-Kreuz. Zusammen mit der Wiesbadener DRK Kita-Leiterin Yvonne Litzinger berieten die CDU Stadtverordneten über Vorteile, Herausforderungen und Details bezüglich des geplanten KiTa-Neubaus in Langenselbold. „Wir haben einen Besuch der Kita in Wiesbaden durch das Deutsche Rote Kreuz empfohlen bekommen, da sie mit 90 Kindern eine mit der in Langenselbold geplanten Einrichtung vergleichbare Größe besitzt“ informiert CDU Stadtverordneter Stefan Froschhäuser. Die Einrichtung des DRK Wiesbaden bietet neben den Kita-Betreuungsplätzen auch eine Betreuung für U3 Kinder. „Wir bieten ausschließlich Ganztagsbetreuungsplätze an, die Nachfrage nach Halbtagsplätzen ist minimal geworden“ berichtet die Kita-Leiterin Yvonne Litzinger den Kommunalpolitikern.

Die Wiesbadener DRK Kindertagesstätte wurde vom DRK Kreisverband Wiesbaden im Jahre 2014 eröffnet und stellt einen Meilenstein für das örtliche Rote Kreuz da. Das Kita-Gebäude konnte dabei unweit des DRK Verwaltungsgebäudes neben der Rettungswache errichtet werden, was Synergieeffekte bei der Nutzung ermöglicht. „Wir schätzen die kurzen Wege zu unserem Kreisgeschäftsführer und der wiederum kann immer selbst schauen, dass hier alles nach Plan läuft“ berichtet Litzinger erfreut.

Für die Christdemokraten der CDU Langenselbold gilt, es im Rahmen der Ausschussberatungen zusammen mit dem Koalitionspartner die beste und nachhaltigste Trägerauswahl für die neue Langenselbolder Liegenschaft zu treffen. „Das Kita-Gebäude und ein Familienzentrum zu errichten ist die eine Herausforderung, dieses Gebäude dann mit Leben zu füllen die andere. Ein solches Projekt darf deshalb nicht nur den Stadtverordneten zusagen sondern muss vor allem den Eltern und Kindern gefallen. Davon konnten wir uns im Rahmen des Besuchs beim DRK überzeugen“ erklärt Patrick Heck abschließend. Mehr Informationen unter: www.CDU-Langenselbold.de

Foto (von links): Thea Schneider, Yvonne Litzinger, Patrick Heck und Stefan Froschhäuser.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner