Innovation am Standort Langenselbold

Langenselbold
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die CDU Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert besucht zusammen mit dem Langenselbolder CDU Stadtverband den neuen Hauptsitz des Entwicklungs- und Produktionsunternehmens Elementar Analysensysteme in Langenselbold.

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

elementarselbold.jpg
elementarselbold1.jpg

Die Firma Elementar ist Weltmarktführer in der Hochleistungsanalytik von organischen Elementen. Darunter fallen unter anderem die Anwendungsbereiche Chemie, Energie, Agrar und Umwelt. Am neuen Standort im Langenselbolder Industriegebiet Nesselbusch finden seit dem Jahr 2016 nicht nur Fertigung, Verwaltung und Vertrieb der Analysegeräte statt, sondern vor allem auch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten.

Die Produkte aus dem Hause Elementar werden in Deutschland gefertigt und weltweit vertrieben. „Für uns ist die Globalisierung nicht Feind, sondern Lebenselixier“, berichtet Geschäftsführer Dr. Hans-Peter Sieper und präsentiert die erfolgreichen Wachstumszahlen der vergangenen Jahre. Zu den Hauptabnehmern zählen dabei Firmen und Forschungsinstitute in Asien und Amerika. Als Global Player unterhält die Firma Elementar neben dem Hauptsitz in Langenselbold, weltweit Niederlassungen, beispielsweise in Frankreich, England, Amerika, China, Indien und Japan.

Als Familienunternehmen setzt die Firma Elementar auf kontinuierliche Innovation und Forschung, sowie kundennahe und kreative Lösungen auf dem Gebiet der Elementaranalyse. „Durch unsere Produkte haben wir für Industrie und Forschung die Möglichkeit geschaffen eine schnelle, komfortable und besonders saubere und sichere Analyse von organischen Stoffen aber auch anorganischen Substanzen wie Metallen und Keramik zu erhalten“, erklärt Albrecht Sieper der Besuchergruppe rund um Dr. Katja Leikert. Dabei orientieren sich die Elementar Analysensysteme nicht  nur auf die chemische Zusammensetzung der Stoffe, sondern auch auf die Qualitätskontrolle. Dies ermöglicht beispielweise,  auch die Herkunftsanalytik z. B. von Nahrungsmitteln.

Die erfolgreiche Ansiedlung eines solch innovativen Technologieunternehmens am Standort Langenselbold lobt die CDU Bundestagabgeordnete ausdrücklich. „Die Entscheidung von Bürgermeister Jörg Muth und der CDU in Langenselbold ihre Gewerbeflächen heterogen und nachhaltig zu entwickeln statt das schnelle Geld zu suchen ist absolut richtig und ein Vorzeigebeispiel für andere Kommunen im Main-Kinzig-Kreis“, so Dr. Katja Leikert abschließend.

Foto: Patrick Heck, Albrecht Sieper, Steffi Gerk, Klaus Jäger, Dr. Hans-Peter Sieper, Dr. Katja Leikert, Helga Goretzki.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner