Langenselbold: Betrunkener Autofahrer fällt Straßenlaterne

Langenselbold
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Langenselbold gegen kurz vor 22 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Stadttorkreisel nachgefordert, da ein verunfalltes Fahrzeug zu rauchen begann. Ein Fahrzeuglenker soll zuvor gegen eine Straßenlaterne geprallt sein und diese dabei abgeknickt haben. Letztlich kam das Fahrzeug schwer beschädigt auf dem abgeknickten Laternenmast zum Stehen. Der Fahrzeugführer blieb hierbei unverletzt, musste sich aber einer Blutentnahme unterziehen, da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand.

AnzeigeAnzeige IS 2018

laterneffwselbold.jpg
laterneffwselbold1.jpg
laterneffwselbold2.jpg
laterneffwselbold3.jpg
laterneffwselbold4.jpg
laterneffwselbold5.jpg

Durch die Feuerwehr konnte schnell festgestellt werden, dass das Fahrzeug zwar stark aufgeheizt war, jedoch nicht brannte. Somit konzentrierten sich erste Maßnahmen darauf, das Fahrzeug zu sichern, den Mast stromlos zu schalten und den Motorraum anschließend zu kühlen. Ein hinzugerufener Notdienstmitarbeiter des Stromversorgers übernahm dann die weiteren Sicherungsmaßnahmen, wobei er durch die Feuerwehr tatkräftig unterstützt wurde.

Die Ravolzhäuser Straße war im Bereich des Stadttorkreisels stadteinwärts für die Dauer der Aufräumarbeiten vollgesperrt. Nicht wenige Verkehrsteilnehmer nahmen das jedoch zum Anlass, den Kreisverkehr entgegen der Fahrtrichtung dennoch zu durchqueren. Die Feuerwehr Langenselbold war mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften rund anderthalb Stunden im Einsatz.

Pünktlich zu Übungsbeginn am Dienstagabend um 19:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Langenselbold bereits auf den Rastplatz Pfingstweide an der Autobahn A45 alarmiert. Verkehrsteilnehmer hatten dort einen brennenden Abfallcontainer entdeckt und den Notruf 112 gewählt. Der Container konnte mit einem Rohr geflutet und das Feuer gelöscht werden.

Ein gemeldeter Feuerschein in Verbindung mit Brandgeruch im Bereich der Gründauhalle entpuppte sich um 0.21 Uhr schließlich als Nebel, der durch orangefarbene Straßenlaternen illuminiert wurde. Zudem wurde offenbar in der Nachbarschaft ein Kamin in Betrieb genommen. Keine Tätigkeit für die Feuerwehr.

Text und Fotos: Feuerwehr Langenselbold

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 10TMSG 2018 animiert

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner